Symbolbild Klimawandel
Symbolbild Klimawandel

01.09.2021

Patrarch Bartholomaios vermisst Elan im Kampf gegen Klimawandel Lähmende Untätigkeit

Mit deutlichen Worten hat Patriarch Bartholomaios zum Einsatz gegen den Klimawandel und zur Covid-Impfung aufgerufen. Darauf weist er in seinem Hirtenwort zum beginnenden orthodoxen Kirchenjahr an diesem Mittwoch hin.

Der 1. September ist gleichzeitig auch der orthodoxe "Tag der Bewahrung der Schöpfung". In seinem Hirtenwort betont das Ehrenoberhaupt der Weltorthodoxie, er bete für eine schnelle Überwindung der Folgen der Pandemie.

Ebenso bete er für die "gottgeschenkte Erleuchtung der Regierungen" weltweit, damit diese nicht zu jener Wirtschaftsweise beziehungsweise grenzenlosen Ausbeutung der natürlichen Ressourcen zurückkehren wie vor der Pandemie. Er warnt zudem vor weiterer Untätigkeit im Einsatz gegen den Klimawandel.

Gemeinsames Handeln nötig

Die Realität des Klimawandels verlange nach Verantwortungsbewusstsein, gemeinsamem Handeln und einer gemeinsamen Vision, so der Ökumenische Patriarch von Konstantinopel. Angesichts der Tatsache, dass man um die Ursachen und Folgen der Klimakrise gut Bescheid wisse, sei ihm die Untätigkeit der Menschheit unerklärlich, schreibt Bartholomaios.

Das Desinteresse am Leid des Mitmenschen und an der Zerstörung der Schöpfung, sei ein "Angriff auf Gott und eine Missachtung seiner Gebote".

Schutz der natürlichen Umwelt

Der Schutz der natürlichen Umwelt und die menschenliebende Sorge um den Nächsten könnten nicht voneinander getrennt werden, so Bartholomaios: "Wo die Schöpfung respektiert und die Liebe zum Menschen, 'dem Geliebten Gottes', tätig verwirklicht wird, da ist Gott gegenwärtig."

Im Blick auf die Covid-Impfung verleiht der Patriarch seiner Hoffnung Ausdruck, "dass endlich die Verbreitung jener pseudowissenschaftlichen Ansichten über eine angebliche Gefährlichkeit der Impfungen gegen Covid-19, die Verleumdung der Fachleute und die unhaltbare Verharmlosung der Schwere dieser Krankheit ein Ende finden". Die Pandemie lässt sich nach Überzeugung des Patriarchen auch nur in Solidarität mit den ärmeren Völkern der Welt erfolgreich bekämpfen.

(KNA)

Mit Willibert auf Sizilien

Eindrücke von der DOMRADIO.DE-Reise

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 19.10.2021
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

16:00 - 16:10 Uhr

Durchatmen

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…