CO2-Ausstoß über Industrieschornsteine
CO2-Ausstoß über Industrieschornsteine
Bundeskanzlerin Merkel
Bundeskanzlerin Merkel
Heiner Wilmer, Bischof von Hildesheim
Heiner Wilmer, Bischof von Hildesheim

08.06.2021

Auch Bischöfe und Gewerkschaften für sozial-ökologische Transformation Merkel: Brauchen Mut zu echter Transformation

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat zu mehr Anstrengungen im Kampf gegen den Klimawandel aufgerufen. Der Deutsche Gewerkschaftsbund und die bischöfliche Kommission Justitia et Pax sehen die sozial-ökologische Transformation als zentral an. 

"Wir leben weltweit auf Kosten der jüngeren und der kommenden Generationen", erklärte Merkel am Dienstag in Berlin. Als Konsequenz müsse das nächste Jahrzehnt ein Jahrzehnt der Nachhaltigkeit werden. Deutschland dürfe nach der Corona-Krise deshalb nicht zum Stand vor der Pandemie zurückkehren, sondern müsse die Erholung zu mehr Klimaschutz nutzen. Es brauche "Mut zu echter Transformation".

Merkel äußerte sich bei einer digitalen Veranstaltung des Rates für Nachhaltige Entwicklung, den die Bundesregierung vor 20 Jahren erstmals berief. Ihm gehören 15 Persönlichkeiten aus Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft und der Politik an. Er soll die Regierung mit Blick auf die Nachhaltigkeitspolitik beraten. Nachhaltigkeitsrat und die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina überbrachten Merkel ein Gutachten zu Maßnahmen für eine Klimaneutralität. Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts, das Klimaschützern Recht gegeben hatte, brachte die Bundesregierung im Mai eine Reform des Gesetzes auf den Weg. Diese verankert unter anderem das Ziel der Treibhausgasneutralität bis 2045.

Kerry lobt Einsatz für Klimaschutz

Der Sonderbeauftragte des US-Präsidenten für Klimafragen, John Kerry, lobte das Engagement Deutschlands für den Klimaschutz. Die geplante Energiewende sei eine "Inspiration für den Rest der Welt", sagte er. Er betonte, dass die Abkehr von fossilen Brennstoffen unabdingbar sei, und sicherte mehr Unterstützung der USA für eine bessere Klimapolitik zu.

Der Exekutiv-Vizepräsident der EU-Kommission, Frans Timmermans, hob die Bedeutung des nächstes Jahrzehnts hervor. Dies sei im Kampf gegen den Klimawandel entscheidend. Die "Tipping points" die Kipppunkte, ab denen eine Entwicklung unumkehrbar werde, kämen immer näher, so Timmermans.

DGB und Justitia et Pax mit gemeinsamer Erklärung

Unterdessen erklärten der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) und die bischöfliche Kommission Justitia et Pax in einer gemeinsamen Erklärung, dass die sozial-ökologische Transformation nur gelingen könne, wenn arbeitsmarktpolitische und soziale Fragen angesprochen würden. Der Vorsitzende der Deutschen Kommission Justitia et Pax, der Hildesheimer Bischof Heiner Wilmer, betonte, die klimafreundliche Modernisierung der Wirtschaft werde unter dem Strich Geld kosten, daher brauche es einen sozialen Ausgleich und arbeits- und sozialpolitische Maßnahmen. Das Mitglied des Geschäftsführenden Bundesvorstands des DGB, Stefan Körzell, erklärte, der klimaneutrale Umbau der Wirtschaft dürfe nicht auf dem Rücken der Beschäftigten und einkommensschwachen Haushalte vollzogen werden.

Die Orientierungshilfe "Arbeit in einer nachhaltigen Wirtschaft. Die sozial-ökologische Transformation aus arbeitspolitischer Perspektive" soll politischen Entscheidungsträgerinnen und -trägern sowie der Öffentlichkeit einen gerechten Weg zur Treibhausgasneutralität aufzeigen, indem soziale und beschäftigungspolitische Aspekte in den Mittelpunkt gestellt werden, wie es in einer am Dienstag in Bonn verbreiteten Mitteilung der Deutschen Bischofskonferenz hieß.

"Der klimaneutrale Umbau der Wirtschaft darf nicht auf dem Rücken der Beschäftigten und einkommensschwachen Haushalte vollzogen werden. Ein sozial gerechter Wandel muss für gute Arbeit mit fairen Löhnen, eine ausreichende soziale Absicherung und Bezahlbarkeit von Klimaschutz sorgen. Das gilt nicht nur in Deutschland, sondern auch in Europa und weltweit", forderte das Mitglied des Geschäftsführenden Bundesvorstands des DGB, Stefan Körzell.

Teil der Soziallehre

Der Vorsitzende der Deutschen Kommission Justitia et Pax, Bischof Heiner Wilmer, betonte: "Zur Substanz der katholischen Soziallehre gehört die Solidarität mit den Schwachen. Klar ist, es gibt bei der sozial-ökologischen Transformation Zielkonflikte. Die klimafreundliche Modernisierung der Wirtschaft wird sich nicht in Gänze kompensieren lassen, daher braucht es einen sozialen Ausgleich und arbeits- und sozialpolitische Maßnahmen."

Beide Partner stellten demzufolge das Papier anlässlich der 20. Jahreskonferenz des Rats für nachhaltige Entwicklung vor. Die Handlungsempfehlungen richten sich laut Mitteilung an die internationale, europäische und nationale Ebene und sollen als Orientierung für zukünftige politische Entscheidungen dienen.

(KNA)

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 16.06.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Ein Blick nach Kevelaer: Langsam kommen die Pilger wieder
  • Genf: Vor dem Treffen der Präsidenten Putin und Biden
  • 35 Grad: Die besten Tipps für die Hitze
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Domführungen wieder möglich?
  • Dresden-Meißen: 100-jähriges Bistumsjubiläum
  • Wallfahrtsort Kevelaer – Aufleben spürbar
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!