Weihwasserbecken
Leeres Weihwasserbecken

27.02.2020

Sicherheitsmaßnahmen wegen Coronavirus in Heinsberg Weihwasserbecken leer, Friedensgruß fällt aus

Das Coronavirus verbreitet sich inzwischen auch in NRW, Fälle aus dem Kreis Heinsberg werden gemeldet. Schulen und Kindergärten blieben dort vorsorglich geschlossen, Gottesdienste fanden statt, allerdings unter Auflagen.

DOMRADIO.DE: Wie ist die aktuelle Lage bei Ihnen?

Pfarrer Markus Bruns (Propst und Domkapitular der Propsteigemeinde St. Gangolf, Heinsberg): Im Augenblick ist es relativ ruhig auf den Straßen. Viele ziehen sich zurück, bleiben zu Hause, wenn sie es denn können. Es gibt auch die eine oder andere panische Reaktion im Sinne von Hamsterkäufen. Aber insgesamt habe ich den Eindruck, ist es recht ruhig. Klar, natürlich auch angespannt in der gesamten Stimmung.

DOMRADIO.DE: Haben die Aschermittwoch-Gottesdienste bei Ihnen gestern wie geplant stattgefunden?

Bruns: Die Schulgottesdienste sind ausgefallen, Schulen und Kitas waren ja geschlossen. Die Gemeindegottesdienste haben gestern Abend stattgefunden. Wir haben natürlich nochmal auf die aktuellen Verhaltensregeln hingewiesen: kein Friedensgruß, natürlich keine Mundkommunion. Wir haben die Weihwasserbecken geleert, damit man mögliche Infektionsherde vermeiden kann. Die Anzahl der Gottesdienstbesucher - so mein Eindruck - war ein bisschen geringer als üblich am Aschermittwoch.

DOMRADIO.DE: Sind Sie mit den Menschen irgendwie ins Gespräch gekommen? Was sagen die Ihnen?

Bruns: Viele sagen: "Jetzt nicht in Panik verfallen, kühlen Kopf behalten". Und trotzdem ist die Verunsicherung groß. Im Sinne von: "Kommt jetzt noch mehr?" Gestern Abend sind ja nochmal drei weitere Fälle hier in Heinsberg festgestellt worden. Wie weit ist die Infektion gegangen?

Klar, dass darüber nachgedacht wird, gerade auch durch den Karneval der letzten Tage. Der Patient in Düsseldorf war ja auch im Karneval aktiv. Da wird gerade untersucht, mit wem er Kontakt hatte in dieser Zeit.

DOMRADIO.DE: Mit wem sprechen Sie über das, was Sie möglicherweise auch vorsorglich tun müssen?

Bruns: Wir haben gestern sehr ausführlich mit dem Generalvikar gesprochen, ich bin im engen Kontakt mit unserem Bürgermeister, der schon in der Nacht wegen der Schließung der Kindergärten anrief, und auch mit dem Landrat, mit dem ich gleich nochmal ein Gespräch haben werde mit besonderem Blick auf die Gottesdienste. Der Krisenstab sagt ja, möglichst Menschenansammlungen vermeiden. Wir sind da also in einem engen Austausch.

DOMRADIO.DE: Wie wird das in den kommenden Tagen und Wochen weitergehen?

Bruns: Wir werden Schritt für Schritt schauen, was passiert. Und dann müssen wir entscheiden, welche Maßnahmen dann noch im Hinblick auf die Gottesdienste erforderlich sind. Alle übrigen kirchlichen Veranstaltungen sind sowieso abgesagt, so wie es im Kreis Heinsberg bis zum 2. März empfohlen wurde.

Das Interview führte Carsten Döpp.

(DR)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 07.07.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Pandemie trifft Pandemie: Behandlung von HIV-Patienten zu Corona-Zeiten
  • Fleischindustrie und Massentierhaltung: Pfarrer kämpft für Veränderungen
  • Urlaub auf Balkonien: Papst Franziskus geht in die Sommerferien
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…