Braunkohletagebau Garzweiler
Braunkohletagebau Garzweiler

18.10.2019

Katholische Klimasynode im rheinischen Braunkohlerevier "Klimasynode von unten"

Wie steht die katholische Kirche zum Braunkohleabbau? Und wie positioniert sie sich öffentlich? Darüber sprechen am Wochenende 80 Christen und Aktivisten bei einer "Klimasynode" Düren. 

80 Christen und Klimaaktivisten treffen sich vom 18. bis 20. Oktober im rheinischen Braunkohlerevier für eine "Klimasynode von unten". Sie diskutieren in Düren etwa, wie sich Kirche zum Schutz der Schöpfung angesichts des Braunkohleabbaus positionieren kann, kündigte Irene Mörsch, Vorsitzende des Katholikenrats Düren, als Mitorganisatorin am Dienstag an.

Zudem unternehmen die Teilnehmer Exkursionen in die von Umsiedlungen betroffenen Dörfer und den Hambacher Forst. Die Veranstalter nehmen die Amazonassynode der katholischen Bischöfe in Rom zum Anlass, auf Klimafragen in der eigenen Region zu schauen.

Anwohner, Wissenschaftler und Aktivisten

Auch im Rheinland befänden sich Christen in Konflikten und Auseinandersetzungen mit Fragen rund um den Schutz der Schöpfung, betonte Mörsch. Mitorganisator Benedikt Kern vom Institut für Theologie und Politik in Münster unterstrich, Christen müssten globale Perspektiven entwickeln, um die Klimakatastrophe aufzuhalten.

Zur Klimasynode lädt neben dem Katholikenrat Düren und dem Münsteraner Institut auch der Diözesanrat der Katholiken im Bistum Aachen und die Initiative Buirer für Buir. Sprechen werden unter anderem die Theologin Sandra Lassak vom Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat, der Münchener Wissenschaftler Markus Wissen und Aktivisten von der Bewegung "Fridays for Future" sowie vom Bündnis "Ende Gelände".

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 05.07.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Erinnerungen an Georg Ratzinger
  • Über die Autobiografie von Kardinal Meisner
  • Zusätzliche Sonntagsöffnungen - was sagt die KAB dazu?
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Kureinrichtungen dürfen wieder öffnen
  • Rubens-Ausstellung in Paderborn eröffnet bald
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Kureinrichtungen dürfen wieder öffnen
  • Rubens-Ausstellung in Paderborn eröffnet bald
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…