Kolumbiens Regierung will den Koka-Anbau bekämpfen
Kolumbiens Regierung will den Koka-Anbau bekämpfen

24.06.2019

Bischöfe lehnen Glyphosat gegen Drogenanbau in Kolumbien ab "Schlecht für Mensch und Umwelt"

Kolumbiens Regierung will eine jahrelang ausgesetzte Praxis wiederbeleben - den Einsatz des umstrittenen Pflanzengifts Glyphosat gegen den Koka-Anbau. Von der katholischen Kirche kommt heftige Kritik.

Bischöfe aus Kolumbien und Ecuador haben die Ankündigung der kolumbianischen Regierung zum Einsatz des Pflanzengifts Glyphosat zur Bekämpfung des Drogenanbaus  verurteilt. Ein solcher Einsatz habe negative Konsequenzen für das menschliche Leben und für die Umwelt, hieß es in einer am Wochenende verbreiteten Erklärung der Bistümer Ipiales, Pasto, Tumaco und Mocoa Sibundoy aus Kolumbien sowie Tulcan, Ibarra, Sucumbios und Esmeraldas in Ecuador, deren Gebiete an die Anbauflächen im Nachbarland angrenzt.

Zuvor hatte Kolumbiens Verteidigungsminister, Guillermo Botero nach einem Treffen mit dem Nationalen Anti-Drogen-Rat angekündigt, den Glyphosat-Einsatz im kommenden Monat wieder aufzunehmen. Die Vorgängerregierung von Präsident und Friedensnobelpreisträger Juan Manuel Santos (2010 bis 2018) hatte aus Umweltschutzgründen im Mai 2015 den Einsatz von Glyphosat gestoppt.

Nachhaltige Lösungen gefordert

Die Bischöfe forderten die kolumbianische Regierung des konservativen Präsidenten auf, stattdessen nachhaltigere Lösungen zur Bekämpfung des Drogenanbaus anzubieten. Die Präsenz der Koka-Pflanzen sei in vielen Fällen eine Konsequenz der Vernachlässigung der Regionen und damit der fehlenden Perspektiven.

Der Einsatz des Pflanzengifts Glyphosat ist umstritten. Während Umweltschützer davon ausgehen, Glyphosat sei krebserregend und umweltschädlich, halten Befürworter dagegen, wissenschaftliche Studien hätten die Unbedenklichkeit des Mittels bestätigt.

(KNA)

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 09.05.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Pilotprojekt "Ich bin Sophie Scholl"
  • Katholischer Sportverband schaut in die Zukunft
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Muttersein in Entwicklungsländern
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Muttersein in Entwicklungsländern
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

16:00 - 18:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

16:00 - 18:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!