Hohe Spendeneinnahmen für Flutopfer durch Pfarrei in Wuppertal
Kollektenkorb in der Kirche

26.05.2020

Renovabis gibt knapp 29 Millionen Euro für Osteuropa-Projekte Sorgen um Pfingst-Kollekte

Die Solidaritätsaktion Renovabis hat 2019 mit knapp 29 Millionen Euro Projekte von Partnern in 29 Ländern in Mittel-, Ost- und Südosteuropa finanziert. Das geht aus der Jahresbilanz hervor. Sorgen bereitet aber die bevorstehende Kollekte an Pfingsten.

Einerseits zeige die Bilanz des vergangenen Jahres eine solide Haushaltssituation mit sogar leicht gestiegenen Spenden- und Kollekten-Erträgen, teile das Hilfswerk am Dienstag in Freising mit.

Man sorge sich jedoch, dass die diesjährige Kollekte an Pfingsten in den katholischen Gottesdiensten durch die Corona-Pandemie in Mitleidenschaft gezogen werde. Die Einnahmen seien aber ein wichtiger Baustein in der Hilfe.

Zahl geförderter Projekte gestiegen

Mehr als die Hälfte der Mittel gingen der Mitteilung zufolge im vergangenen Jahr an soziale Programme und Bildungsprojekte, der Rest an kirchlich-pastorale Initiativen, christliche Medienarbeit sowie die Entwicklung von Laienstrukturen und katholische Verbandsarbeit. Insgesamt sei die Zahl der geförderten Projekte von 636 auf 653 gestiegen.

Konkret umfasst der Haushalt verfügbare Mittel für Projekte, Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit sowie die Verwaltung, die den Angaben zufolge von 34,6 Millionen Euro im Jahr 2018 auf 35,45 Millionen Euro gestiegen sind. Bei den Einnahmen aus Spenden und Erbschaften gebe es ein Plus von 400.000 Euro auf 6,5 Millionen Euro, bei den Kollekten eines von 160.000 Euro auf 4,39 Millionen Euro.

Höhere Bilanz der Renovabis-Stiftung

Eine Steigerung habe es in der Bilanz der Renovabis-Stiftung gegenüber dem Jahr 2018 gegeben. So sei das Vermögen um knapp 350.000 Euro auf 6,58 Millionen Euro angestiegen. Darunter falle das reine Stiftungsvermögen von 4,73 Millionen Euro, 1,84 Millionen Euro Vermögen gebe es bei den Treuhandstiftungen.

(KNA)

Bischöfe im Advent

Mit DOMRADIO.DE durch den Advent: Jeden Tag ein Impuls eines deutschen Bischofs.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 06.12.2021
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…