Renovabis-Kongress
Renovabis-Kongress

08.09.2017

Renovabis-Kongress beendet Dialog und Begegnung für Europa

Mit einem postiven Fazit des Hauptgeschäftsführer des katholischen Osteuropahilfswerks, Christian Hartl, ist an diesem Freitag der 21. Internationale Kongress-Renovabis zu Ende gegangen. Damit ist der Austausch aber noch nicht beendet.

Wenn Christen aus 26 Ländern des Kontinents zusammenkämen und sich über die europäische Zukunft austauschten, dann könne dies zur Krisenüberwindung beitragen. "Allein in diesem Dialog liegt schon eine Chance für Europa", sagte Hartl. Das diesjährige Motto lautete "Die Krise als Chance für Europa! - Die Verantwortung der Kirchen". Gekommen waren rund 200 Teilnehmer.

Diskussion wird fortgesetzt

Die Diskussion wird vom 27. bis 29. Oktober im Vatikan fortgesetzt. In Zusammenarbeit mit der EU-Bischofskommission (COMECE), deren Vorsitzender der Münchner Kardinal Reinhard Marx ist, findet dort ein Treffen unter dem Titel "Re-thinking Europe" statt. Bei diesem neuen Nachdenken über Europa geht es um den christlichen Beitrag für die Zukunft der EU. Auch Vertreter des deutschen Osteuropahilfswerks werden dabei sein und Anregungen aus dem Münchner Treffen einbringen.

Bei der Schlussrunde des Renovabis-Kongresses wurde von Seiten der Teilnehmer deutlich, dass es vor allem auf persönliche Begegnungen ankomme, um Vorurteile zu überwinden. Hier müsse zwischen Ost und West, aber auch in anderen Konstellationen noch viel gemacht werden.

Städte- und Gemeinde-Partnerschaften forcieren

Vorgeschlagen wurden Jugendbegegnungen, aber auch etwa der Austausch von Caritasmitarbeitern und nicht nur von Priestern und Ordensleuten. Zugleich kam der Rat an die Kirchen, sich bei bestehenden Städte- und Gemeinde-Partnerschaften stärker einzubringen. Touristen sollten auf ihren Auslandsreisen nicht nur Kulturschätze anschauen, sondern auch mit den Menschen des jeweiligen Landes reden.

Angeregt wurden Internetplattformen, die europäische Partnerschaftsprojekte auflisten. Die Kirchen selbst sollten sich innerhalb Europas überlegen, wie sie in ökumenischer Gemeinsamkeit sichtbarer werden. - Der nächste Renovabis-Kongress findet vom 26. bis 28. September 2018 in Berlin statt. Anlass ist das 25-jährige Bestehen der Hilfsorganisation. Der momentane Arbeitstitel lautet "Erinnern - Aufarbeiten - Versöhnen".

(KNA)

Das DOMRADIO.DE WM-Tippspiel

Die WM ist vorbei. Frankreich ist Weltmeister. Schwester Katharina freut sich über 2.500 Euro Erlös für das Kinderheim in Olpe.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 17.07.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Matthäusevangelium
    17.07.2018 07:50
    Evangelium

    Mt 11,20–24

  • Matthäusevangelium
    18.07.2018 07:50
    Evangelium

    Mt 11,25–27

  • Hermann der Lahme
    18.07.2018 09:20
    Anno Domini

    Hermann der Lahme

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag ab 8 Uhr!

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen