Wie muss und kann sich Kirche verändern?
Wie muss und kann sich Kirche verändern?
Ursula Nothelle-Wildfeuer, Professorin für Christliche Gesellschaftslehre in Freiburg
Ursula Nothelle-Wildfeuer, Professorin für Christliche Gesellschaftslehre in Freiburg

04.08.2020

Debatte über Macht und Klerikalismus Theologin: Kirche muss nah bei den Menschen sein

Konsequent die autoritären Strukturen in der Kirche angehen, könne helfen Vertrauen zurückzugewinnen, sagt die Theologin Nothelle-Wildfeuer. Kirche müsse nah bei den Menschen sein. Die Vatikan-Vorgaben zu den Pfarreireformen seien höchts problematisch.

Die Freiburger Theologin Ursula Nothelle-Wildfeuer hat eine Debatte über Macht, Klerikalismus und Missbrauch in der katholischen Kirche gefordert. Nur wenn es gelinge, "die autoritären Versuchungen in den eigenen Strukturen anzugehen", könne Kirche Vertrauen zurückgewinnen, sagte Nothelle-Wildfeuer in einem Online-Interview der Katholischen Akademie Freiburg.

Kirche müsse Orientierung bieten

Die neuen Vatikan-Vorgaben zu Pfarreienreformen, in der die Leitungsverantwortung von Priestern betont werde, bezeichnete Nothelle-Wildfeuer als "höchst problematisch". Statt auf kirchenrechtlichen Strukturen zu beharren, müsse die Kirche "gegenwartssensible und lebensdienliche Orientierung" bieten. Dazu gehöre es, nah bei den Menschen zu sein.

Versäumnisse der Kirchen in Corona-Zeiten

Insofern sei es auch ein großes Versäumnis gewesen, dass zu Beginn der Coronavirus-Pandemie in Deutschland Patienten in Kliniken oder Pflegeheimen alleine sterben mussten, so Nothelle-Wildfeuer. "Dagegen hätte ich mir deutlicheren und lauten Protest der Kirchen in der Öffentlichkeit gewünscht."

 

(KNA)

Sonderseite zur DBK-Vollversammlung

Die deutschen Bischöfe in Fulda: Artikel, Videos, Bilder und Interviews.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 23.09.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Erstes Resümee: Pfarrbüro24 - Wuppertaler Pilotprojekt ausgeweitet
  • And the winner is: Der Dom! Das beliebteste Kalendermotiv der Kölner
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Bischöfe ringen um Entschädigung für Missbrauchs-Opfer
  • Bundesweit einmalig: Das Kölner Drei-Königs-Stipendium
  • Trotz Corona: Tansanische Gäste an UNESCO-Schule
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Bischöfe ringen um Entschädigung für Missbrauchs-Opfer
  • Bundesweit einmalig: Das Kölner Drei-Königs-Stipendium
  • Trotz Corona: Tansanische Gäste an UNESCO-Schule
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Quarantäne am erzbischöflichen Gymnasium - Das sagt der Seelsorger
  • Kölner Dommusik: Heute erstes Konzert nach Lockdown
  • Zungenbrecher aus der "Wunderkammer der deutschen Sprache"
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Quarantäne am erzbischöflichen Gymnasium - Das sagt der Seelsorger
  • Kölner Dommusik: Heute erstes Konzert nach Lockdown
  • Zungenbrecher aus der "Wunderkammer der deutschen Sprache"
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Das Heilige Jahr in Santiago de Compostela

Pilgerreise auf dem Jakobsweg mit „ne Bergische Jung“ Willibert Pauels! Jetzt anmelden für Juli 2021!

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…