Diskussion um Kardinal Müllers Kritik am Synodalen Weg
Plakat mit Logo und der Aufschrift "Der Synodale Weg"

19.05.2020

Neusortierung auf dem Synodalen Weg Videokonferenzen statt Treffen

Der Synodale Weg war von der Deutschen Bischofskonferenz und dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken auf zwei Jahre angelegt. Im September soll eigentlich die zweite Synodalversammlung stattfinden. Doch Corona hat auch hier Auswirkungen.

Die Teilnehmer des Synodalen Weges zur Zukunft kirchlichen Lebens in Deutschland setzen angesichts der Corona-Pandemie zunehmend auf einen Austausch im Internet. Inzwischen tagten drei der vier Foren per Videokonferenzen, teilten die Organisatoren am Dienstag in Bonn mit.

Die aus rund 35 Teilnehmern bestehenden Arbeitsgruppen decken die vier zentralen Themen des Synodalen Wegs ab: Macht, Sexualmoral, priesterliches Leben und Rolle der Frauen. Sie sollen die Vorarbeiten zu den Synodalversammlungen leisten, dem höchsten Gremium des Synodalen Wegs. Derzeit wird darüber beraten, ob der ursprünglich anvisierte Termin für die zweite Synodalversammlung Anfang September in Frankfurt angesichts von Corona noch zu halten ist.

Vertrauen zurückgewinnen

Gestartet wurde der zunächst auf zwei Jahre angelegte Synodale Weg durch die Deutsche Bischofskonferenz und das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK). Ein Ziel ist, nach dem Missbrauchsskandal verloren gegangenes Vertrauen zurückzugewinnen.

An der Spitze des Forums zur Sexualmoral steht neben der Vizepräsidentin des Katholischen Deutschen Frauenbunds KDFB, Birgit Mock, ab sofort der Aachener Bischof Helmut Dieser. Er löste seinen Limburger Amtsbruder Georg Bätzing ab. Bätzing stand aufgrund seiner neuen Verantwortung als Vorsitzender der Bischofskonferenz nicht mehr für die Leitung der Arbeitsgruppe zur Verfügung.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Tageskalender

Radioprogramm

 26.01.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Beziehungen in der Corona-Krise - Tipps und Angebote im Erzbistum Köln von Jessica Lammerse (Referentin für Ehepastoral im Kreis Mettmann)
  • Mit Schutzanzügen und Handschuhen - Seelsorge für Covid-19 Patienten im Erzbistum München-Freising
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Heute ist der "Tag der Ehegatten"
  • Chemnitz wird Kulturhauptstadt 2025 - Was bedeutet das für die Stadt?
  • Der Schuldenreport 2021: Welche Länder am meisten von einer Schuldenkrise bedroht sind
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Heute ist der "Tag der Ehegatten"
  • Chemnitz wird Kulturhauptstadt 2025 - Was bedeutet das für die Stadt?
  • Der Schuldenreport 2021: Welche Länder am meisten von einer Schuldenkrise bedroht sind
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Hilferuf aus Brasilien: Die Corona-Lage ist dramatisch
  • Coronakonformes Theater per Telefon - Wie geht das?
  • Wir bauen uns zusammen einen virtuellen Karnevalszug
16:00 - 16:10 Uhr

Durchatmen

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Hilferuf aus Brasilien: Die Corona-Lage ist dramatisch
  • Coronakonformes Theater per Telefon - Wie geht das?
  • Wir bauen uns zusammen einen virtuellen Karnevalszug
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!