Hilfsorganisationen wie Malteser leisten Nothilfe
Malteser Migranten Medizin bietet Hilfe an
Der neue Schirmherr der Malteser Migranten Medizin: Kardinal Woelki
Der neue Schirmherr der Malteser Migranten Medizin: Kardinal Woelki

22.06.2016

Woelki wird neuer Schirmherr der "Malteser Migranten Medizin" Ärztliche Anlaufstelle für Bedürftige

Der Kölner Erzbischof, Rainer Maria Kardinal Woelki wird neuer Schirmherr der "Malteser Migranten Medizin" in der Stadt. Er übernimmt diese Aufgabe am 30. Juni von seinem Vorgänger als Kölner Erzbischof, Kardinal Joachim Meisner.

Das teilten die Malteser am Mittwoch in Köln mit. Seit Mai 2005 bieten die Malteser in Köln eine ärztliche Anlaufstelle und Notfallversorgung für Menschen ohne Krankenversicherung. Die nach Berlin bundesweit zweite "Malteser Migranten Medizin" (MMM) am Malteser Krankenhaus Sankt Hildegardis besteht seit elf Jahren. Dort finden Menschen ohne gültigen Aufenthaltsstatus oder ohne Krankenversicherung einen Arzt, der die Erstuntersuchung und Notfallversorgung bei plötzlicher Erkrankung oder Verletzung übernimmt. Wöchentlich gibt es Sprechstunden für Erwachsene, Kinder und speziell für Zahnbehandlungen.

Sprechstunden durch Spenden finanziert

Finanziert werden die Sprechstunden nur durch Spenden. Die Malteser stellen Räume und Infrastruktur sowie personelle Unterstützung zur Verfügung. Das Ärzteteam um Herbert Breker (Erwachsenensprechstunde), Peter Stankowski (Kindersprechstunde) und Markus Beckers (Zahnmedizin) arbeitet ehrenamtlich.

(KNA)

Bischofswappen

Wort des Bischofs - Das Buch

Alle Impulse aus den Jahren 2017/18 jetzt auch als Buch!

Predigten von Kardinal Woelki

Predigten im Kölner Dom von Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki.

Nachrichten-Video

Zum Video:
Montag, 16.09.2019

Video, Montag, 16.09.2019:Christliche Nachrichten

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.