14.09.2011

Berliner Erzbischof Woelki trifft osteuropäische Flüchtlinge In der Lebenswirklichkeit

Der neue Berliner Erzbischof Rainer Maria Woelki hat sich in Neukölln über die Wohnsituation von rumänischen und bulgarischen Flüchtlingen informiert. Er besuchte am Mittwoch eine neue Einrichtung, die die Menschen vor Mietspekulanten schützen will.

Die Wohnungen waren von der Aachener Siedlungs- und Wohnungsgesellschaft erworben worden, um die Situation der Flüchtlinge zu verbessern. In anderen Häusern in der Gegend hätten sich bis zu 500 Flüchtlinge "auf engstem Raum gedrängt", sagte Bistumssprecher Stefan Förner. Diese gehörten Spekulanten. Mieter und Zwischenhändler würden die Wohnungen untervermieten.

Die Aachener Siedlungs- und Wohnungsgesellschaft mbH ist ein Verbund von Gesellschaften. Zusammen mit weiteren Unternehmen bewirtschaftet sie 24.300 Wohnungen vor allem in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Berlin.

Bischofswappen

Wort des Bischofs - Das Buch

Alle Impulse aus den Jahren 2017/18 jetzt auch als Buch!

Predigten von Kardinal Woelki

Predigten im Kölner Dom von Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki.

Nachrichten-Video

Zum Video:
Dienstag, 20.10.2020

Video, Dienstag, 20.10.2020:Christliche Nachrichten

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.