04.12.2005

Nachrichtenarchiv 05.12.2005 00:00 Kardinal Meisner erwirkt Unterlassungs-Verfügung gegen den "Spiegel"

Das Landgericht Köln hat dem Magazin "Spiegel" die weitere Verbreitung der Behauptung untersagt, Kardinal Joachim Meisner habe bei einem Besuch im Vatikan versucht, seine eigene Nachfolge zu regeln. Das Gericht gab damit dem Antrag des Kölner Erzbischofs auf Erlass einer einstweiligen Verfügung statt. Unter der Überschrift "Abgeblitzt" hatte der "Spiegel" Ende Oktober berichtet, Meisner habe Papst Benedikt XVI. dazu bewegen wollen, den von ihm favorisierten Weihbischof Rainer Woelki als Koadjutor einzusetzen. Dieser habe dann das Recht auf die Nachfolge Meisners. Dabei sei der Kardinal aber beim Heiligen Vater auf Widerstand gestoßen. Diese Darstellung war von zahlreichen Medien weiter verbreitet worden.

Bischofswappen

Wort des Bischofs - Das Buch

52 Impulse aus dem Jahr 2016 jetzt auch als Buch!

Nachrichten-Video

Zum Video:
Montag, 16.10.2017

Video, Montag, 16.10.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

0:00 - 6:00 Uhr 
Nachtportal

Mit dem domradio durch die Nacht

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 19.10.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

10:00 - 12:00 Uhr

Beratung

10:00 - 12:00 Uhr

Beratung

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

18:00 - 20:00 Uhr

Kompakt

20:00 - 22:00 Uhr

Beratung

22:00 - 22:30 Uhr

Komplet

22:30 - 24:00 Uhr

Kompakt

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar