Papst Franziskus und der Fußball (Archiv)
Papst Franziskus und der Fußball (Archiv)

11.06.2021

Papst empfängt zum EM-Auftakt Uefa-Präsident Ceferin Beistand des Heiligen Vaters?

Vor dem Beginn der Fußball-Europameisterschaft 2020/21 an diesem Freitag hat Papst Franziskus Uefa-Präsident Aleksander Ceferin empfangen. Mit dabei im Apostolischen Palast war auch der Präsident des Italienischen Fußballverbandes.

Die Fußball-EM beginnt mit dem Vorrundenspiel Türkei gegen Italien in Rom. Bis 11. Juli werden in elf verschiedenen Ländern 51 Spiele ausgetragen. Der Wettbewerb findet wegen der anhaltenden Corona-Pandemie unter erheblichen Einschränkungen statt. So sind bei den Spielen im Olympiastadion von Rom nur jeweils 16.000 Zuschauer zugelassen; normalerweise hätten mehr als 70.000 Fans Platz.

Vor EM-Auftakt: Italiens Nationalcoach Mancini schreibt an Fans

Einen Tag vor dem EM-Eröffnungsspiel gegen die Türkei hat Italiens Fußball-Nationaltrainer Roberto Mancini unterdessen in einem Brief an die Fans vollen Einsatz für das Land versprochen. "Unsere Nationalmannschaft weiß, dass sie bei der EM, die in wenigen Stunden beginnt, eine fantastische und entschlossene Nation vertritt", heißt es in dem Brief, den Mancini am Donnerstag in den sozialen Netzwerken veröffentlichte und der mit "Liebes Italien" überschrieben ist. "Dafür gehen die Jungs auf den Platz, wir werden jede Minute nutzen, um das Land zu ehren, das wir vertreten", ergänzte Mancini.

Italien bestreitet am Freitag 21.00 Uhr in Rom das Eröffnungsspiel der Europameisterschaft gegen die Türkei. Auch die weitere Vorrundenspiele gegen die Schweiz und Wales finden in Rom statt. "Wir wissen, dass unsere Partien ein Moment der Einigkeit für Millionen von Italienern sein werden", schrieb Mancini, der auch an die Sorgen durch die Corona-Pandemie erinnerte: "Es werden Momente der Freude, die uns kurz das vergangene Jahr vergessen lassen."

Knapp 16 000 Fans können beim Auftakt im Olympiastadion dabei sein. Die fußballverrückten Tifosi bat der Nationalcoach um Unterstützung. "Vereint unter einem einzigen azurblauen Himmel in azurblauen Trikots rücken wir zusammen in einem einzigen Chor, der mehr als 60 Millionen Italiener vereint: Forza Azzurri!", endet der Brief.

(KNA)

Bischöfe im Advent

Mit DOMRADIO.DE durch den Advent: Jeden Tag ein Impuls eines deutschen Bischofs.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 04.12.2021
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Barbara Schock-Werner am Tag der heiligen Barbara und dem Internationalen Tag der Kekse
  • Bistum Münster: Impule in Corona-Zeiten werden im Buch "Im Leben zuhause - Lieblingstexte aus dem Coesfelder Broadcast" aufgegriffen
  • Zeitforscher über das Thema "Zeit"
11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Tag der heiligen Barbara
  • Fug und Janina erzählen von ihrem Buch "Das Buch mit den Geschichten"
  • Für was nehmen wir uns Zeit?
11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Tag der heiligen Barbara
  • Fug und Janina erzählen von ihrem Buch "Das Buch mit den Geschichten"
  • Für was nehmen wir uns Zeit?
16:00 - 19:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

16:00 - 19:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

Lichterfeier aus Taize

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…