Papst Franziskus am Samstagabend in der chaldäischen Kathedrale in Bagdad.
Papst Franziskus am Samstagabend in der chaldäischen Kathedrale in Bagdad.

07.03.2021

Papst feiert am Sonntag Messe in Erbil Höhepunkt der Irakreise

Papst Franziskus wird am Sonntagnachmittag zu einer Messe mit bis zu 10.000 Gläubigen im Stadion der kurdischen Regionalhauptstadt Erbil erwartet. Der Gottesdienst markiert den Höhepunkt der viertägigen Irak-Reise.

Zuvor will Franziskus in der nordirakischen Stadt Mossul als ehemaliger Hochburg des "Islamischen Staats" an die Opfer des Krieges erinnern. Zudem ist ein Besuch des christlich geprägten Ortes Karakosch geplant.

Der 84-Jährige hält sich seit Freitag im Irak auf. Es ist der erste Besuch eines Papstes in dem von Kriegen gezeichneten und wenig geeinten islamischen Land. Die Visite findet unter schwierigen Pandemie- und Sicherheitsbedingungen statt.

Absage an Hass und Terror

In seiner Auftaktrede im Präsidentenpalast Bagdads hatte Franziskus zu nationaler Einheit und religiöser Toleranz aufgerufen. Zugleich mahnte er zu dringenden Reformen, um gegen Machtmissbrauch, Korruption und Perspektivlosigkeit vorzugehen. Hass und Terror im Namen von Religion verurteilte er deutlich.

Das Programm am Samstag stand im Zeichen des interreligiösen Dialogs. Bei symbolträchtigen Begegnungen hob der Argentinier die gemeinsame Verantwortung von Christen und Muslimen für den Frieden hervor. Zunächst traf er am Morgen in Nadschaf den schiitischen Großajatollah Ali al-Sistani zu einer privaten Unterredung.

Anschließend leitete er in der südirakischen Stadt Ur - beeinträchtigt von starkem Wüstenwind - ein interreligiöses Friedenstreffen. Ur gilt als Heimat der biblischen Gestalt Abraham, auf die sich Juden, Christen und Muslime gleichermaßen als Stammvater berufen.

Papstbesuch - ein Brückenschlag?

Viele Beobachter werteten das Treffen zwischen dem Papst und dem über die Grenzen des Irak hinaus hoch angesehenen Großajatollah als historischen Brückenschlag zwischen katholischer Kirche und schiitischem Islam.

(KNA)

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Tageskalender

Radioprogramm

 17.04.2021
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Die offene Lichterkirche im Siegerland
  • Beerdigung von Prinz Philip
  • Reportage zum "Tag der Bahnhofsmission"
  • Begegnung "Vis-à-vis" in der Kulturkirche Oberberg
10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Purple Schulz im Interview
  • Radiorätsel "Es muss nicht immer ein Kelch sein"
  • A.D. Luther auf dem Reichstag zu Worms
  • Tag der Bahnhofsmission
11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Purple Schulz im Interview
  • Radiorätsel "Es muss nicht immer ein Kelch sein"
  • A.D. Luther auf dem Reichstag zu Worms
  • Tag der Bahnhofsmission
16:00 - 19:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

16:00 - 19:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

Lichterfeier aus Taize

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!