Papst Franziskus
Papst Franziskus
Kardinal Robert Sarah
Kardinal Robert Sarah
Kurienkardinal Angelo Comastri
Kurienkardinal Angelo Comastri
Mauro Gambetti
Mauro Gambetti

21.02.2021

Wie Franziskus seine Machtbasis in der römischen Kurie stärkt Papst schickt umstrittene Kardinäle in den Ruhestand

Die Kurienkardinäle Robert Sarah und Angelo Comastri galten schon länger als angezählt - aus unterschiedlichen Gründen. Nun hat der Papst ihren Rücktritt angenommen und einen Gefolgsmann nach seinem Geschmack ernannt.

Es sind nur ein paar unscheinbare Zeilen, ganz am Ende des täglichen Pressebulletins aus dem Vatikan. Doch sie enthalten gewichtige Entscheidungen des Papstes zum personellen Umbau der römischen Kurie. Franziskus schickt den Leiter der vatikanischen Gottesdienstkongregation, Kardinal Robert Sarah, in den Ruhestand. Zwar hat der Guineer die vorgesehene Altersgrenze von 75 Jahren erreicht. Doch Männer nach seinem Gusto belässt das Kirchenoberhaupt meist deutlich länger im Amt.

Nicht auf einer Linie

Nicht so im Fall Sarah. Der nominell einflussreiche Geistliche gilt im Vatikan als eine Art Dissident mit ausgesprochen traditionalistischen Ansichten. Angesichts des von Franziskus betriebenen konsequenten Reformkurses wirkte der für Liturgiefragen zuständige Präfekt wie ein Fremdkörper in der Kirchenleitung. Immer wieder geriet er mit dem Argentinier aneinander. Mehrmals wurde der Streit öffentlich ausgetragen.

Vor rund einem Jahr manövrierte sich der Afrikaner vollends ins Abseits. Damals veröffentlichte er ein neues Buch - angekündigt mit dem emeritierten Papst Benedikt XVI. als Co-Autor. Es ging um eine Verteidigung des Priesteramtes und des Pflichtzölibats. Vor allem der Zeitpunkt der Publikation sorgte für Unmut. Sie erschien nur wenige Wochen, bevor Franziskus mit seinem nachsynodalen Schreiben "Querida Amazonia" über eine Lockerung des Zölibats im Amazonasgebiet entscheiden sollte. Sarah, so empfanden es etliche Kritiker, wollte den früheren gegen den amtierenden Papst in Stellung zu bringen. Benedikts Privatsekretär Erzbischof Georg Gänswein dementierte schließlich eine Co-Autorenschaft.

Die Demission Sarahs kommt daher wenig überraschend. Zwischen den Zeilen seiner knappen Twitter-Reaktion kann man Enttäuschung herauslesen: "Heute hat der Papst den Verzicht auf mein Amt als Präfekt der Kongregation für den Gottesdienst nach meinem 75. Geburtstag akzeptiert. Ich bin in Gottes Händen." Kein wohlwollendes Wort zum Abschied, stattdessen der vielsagende Satz: "Der einzige Fels ist Christus."

Suche nach Nachfolgern

Der Papst hat derweil die Gelegenheit, in Ruhe einen Nachfolger auszuwählen, der ihn bei seinen Modernisierungsbestrebungen unterstützt. So erweitert der 84-Jährige - Schritt für Schritt - seine Machtbasis in der Kurie. Beispielhaft dafür ist nicht zuletzt die Neubesetzung der Leitungsstelle in der Dombauhütte von Sankt Peter.

Kurienkardinal Angelo Comastri, der den Posten bisher innehatte, wurde am Samstag ebenfalls in den Ruhestand versetzt. Vatikankenner hatten auch damit gerechnet. Der 77-jährige Italiener ist schlicht kein geeigneter Kandidat, um die von Franziskus gestartete Transparenzoffensive in Sachen Finanzen zu begleiten.

Comastri, seit 2005 verantwortlich für alle baulichen Aspekte einer der größten Kirche der Christenheit, geriet unlängst ins Zwielicht: Gegen die Dombauhütte laufen Ermittlungen aufgrund mangelnder Transparenz bei der Auftragsvergabe. Der Papst ernannte eigens den Erzbischof und Diplomaten Mario Giordana zum Sonderkommissar, um eine Umstrukturierung zu veranlassen. Denkbar schlechte Voraussetzungen für eine Amtszeitverlängerung. Dementsprechend kam jetzt der Schlusspfiff.

Comastris Aufgaben werden vom kürzlich ins Kardinalskollegium aufgenommenen Mauro Gambetti übernommen. Der 55-Jährige ist im doppelten Sinn ein "Franziskus-Mann". Zum einen entspricht der bescheidene Mönch mit Faible für ökologische Themen sehr dem Profil des Papstes. Zum anderen leitete er bislang das Konvent der Franziskaner-Minoriten am Grab des heiligen Franziskus in Assisi. Das amtierende Kirchenoberhaupt ist mit dieser Stätte seines Namenspatrons eng verbunden, die Beförderung Gambettis kann deshalb als dezidiert persönliche Wahl gewertet werden. Hinzu kommt, dass der Ordensmann mit Ingenieur-Diplom tatsächlich etwas Handfestes mitbringt, das ihn für den Posten des Dombauhütten-Chefs qualifiziert.

Die nun getroffenen Personalentscheidungen, so viel ist sicher, werden nicht die letzten dieser Art gewesen sein. Etliche weitere Kurienchefs haben die Pensionsgrenze erreicht. Für Franziskus bieten sich noch zahlreiche Chancen, die Kirchenleitung personell nach seinem Willen umzugestalten.

Alexander Pitz
(KNA)

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 15.06.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Fußball: Vor dem Spiel Deutschland - Frankreich
  • Wie man eine gute Beziehung zu seinem Hund aufbaut
  • Die Orgelfeierstunden im Kölner Dom beginnen wieder
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

16:00 - 16:10 Uhr

Durchatmen

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Erstes deutsches Islamkolleg nimmt Arbeit auf
  • Austellung zum Buch #Antisemitismus für Anfänger
  • Wie du eine gute Bindung zu deinem Hund aufbaust
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!