Papst Franziskus am Internationalen Flughafen in Dublin
Franziskus während einer Papstreise

29.12.2020

Patriarch hält Treffen von Papst und Schiiten-Oberhaupt für möglich Irak-Reise im März

Im Rahmen des Irak-Besuchs von Papst Franziskus könnte es auch zu einer Begegnung mit Großajatollah Ali as-Sistani kommen. Das meldete der italienische Pressedienst SIR unter Berufung auf den katholischen Patriarchen in Bagdad.

Demnach äußerten schiitische Vertreter den Wunsch nach einer Visite des Papstes in der Stadt Nadschaf, wo ihr religiöses Oberhaupt as-Sistani residiert. Möglich wäre laut SIR, dass Franziskus und as-Sistani gemeinsam das "Dokument über die Brüderlichkeit aller Menschen" unterzeichnen, das der Papst im Februar 2019 mit dem Großimam der Kairoer Al-Azhar-Universität Ahmad Al-Tayyeb in Abu Dhabi veröffentlicht hatte.

In dem Schreiben verurteilen die geistlichen Führer religiös motivierte Gewalt und rufen zum Einsatz für ein friedliches Zusammenleben auf. Ein offizielles Programm der Papstreise in den Irak vom 5. bis 8. März liegt noch nicht vor. Als Ziele gab der Vatikan lediglich Bagdad, Erbil, Mossul, Karakosch und Ur bekannt.

Gebet von Christen und Muslimen

Nach Informationen von SIR sind am Ankunftstag Treffen mit Regierungsvertretern und dem katholischen Klerus in Bagdad geplant. Am 6. März solle in der Ebene von Ur - der Heimat des biblischen Stammvaters Abraham - ein Gebet von Christen und Muslimen stattfinden, an dem auch Vertreter der jüdischen, mandäischen und jesidischen Minderheit teilnehmen würden. Abends sei eine Messe in der Kathedrale von Bagdad geplant.

Am 7. März stehen den Angaben zufolge ein Besuch in der kurdischen Stadt Erbil im Nordosten des Landes sowie Treffen mit Christen in Mossul und Karakosch auf dem Programm. In Erbil feiere der Papst eine Messe in einem Stadion, hieß es. Nach einer weiteren Übernachtung in Badgad kehre der Papst am 8. März nach Rom zurück.

Zuvor könne eine Begegnung mit Großajatollah as-Sistani in Nadschaf erfolgen, gab der Pressedienst Patriarch Louis Raphael I. Sako wieder. Im Logo der Reise stehe ein Zitat aus dem Matthäusevangelium: "Ihr alle aber seid Brüder."

(KNA)

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Tageskalender

Radioprogramm

 01.03.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Kommen bald Corona-Lockerungen?
  • Was, und wie, wenn ohne Gott? Tagung beschäftigt sich mit Kirchenaustritten
  • Neues Buch von Doris Reisinger: "Nur die Wahrheit rettet"
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Kommen bald Corona-Lockerungen?
  • Was, und wie, wenn ohne Gott? Tagung beschäftigt sich mit Kirchenaustritten
  • Neues Buch von Doris Reisinger: "Nur die Wahrheit rettet"
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Der Garten als Kraftquelle
  • Heute ist der "Equal care day"
  • Pilgern digital - mit einer neuen App der Jesuiten
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Der Garten als Kraftquelle
  • Heute ist der "Equal care day"
  • Pilgern digital - mit einer neuen App der Jesuiten
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Himmelklar Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!