Papst Franziskus hatte das Vademecum Ende Mai angekündigt
Hölzernes Kruzifix im Vordergrund - Papst Franziskus im Hintergrund
Generalaudienz mit Papst Franziskus
Generalaudienz mit Papst Franziskus

19.08.2020

Papst kritisiert Corona-Hilfen für unethische Unternehmen Die Chance, etwas Neues zu schaffen

Papst Franziskus hat ethische Kriterien für den Aufbau der Wirtschaft nach der Corona-Pandemie gefordert. Corona-Hilfen für unethische Unternehmen verurteilte der Papst in seiner wöchentlichen Videoansprache dagegen entschieden.

Es wäre ein "Skandal", wenn die größtenteils öffentlichen Hilfen Unternehmen zugute kämen, die nichts für Arme, das Gemeinwohl oder den Umweltschutz beitragen, sagte er in seiner wöchentlichen Videoansprache am Mittwoch.

Auch bei der Verteilung eines Impfstoffs dürfen die Reichsten keinen Vorzug haben. Das Virus mache keinen Unterschied zwischen Personen, habe aber die bestehenden "großen Ungleichheiten und Diskriminierungen" noch verstärkt, so der Papst.

"Viele wollen zur Normalität zurückkehren und die Wirtschaftstätigkeiten wieder aufnehmen. Ja, aber diese Normalität sollte nicht soziale Ungerechtigkeiten und Umweltzerstörung beinhalten", sagte Franziskus. Jetzt habe die Welt die Chance, etwas Neues zu schaffen.

Pontifex tritt für eine nachhaltigere Welt ein

Der Papst bekräftigte seine Forderungen nach der Schaffung menschenwürdiger Arbeitsplätze, Gemeinwohlorientierung und ökologischer Nachhaltigkeit. Nachdrücklich sprach sich der Lateinamerikaner für eine "Option für die Armen" aus. Das bedeute auch, sich von den Erfahrungen der Armen, ihrer Weisheit und Kreativität belehren zu lassen.

"Wenn das Virus sich von Neuem in einer ungerechten Welt für die Armen und Schutzlosesten ausbreitet, müssen wir diese Welt ändern", sagte er. Ebenso wie die Folgen "kleiner unsichtbarer Viren" gelte es auch die Krankheiten "großer und sichtbarer sozialer Ungerechtigkeiten" zu heilen. Nur so werde "eine heilere Welt möglich sein". - Die Videoansprachen des Papstes ersetzen seit Beginn der Corona-Pandemie die wöchentlichen Treffen mit Pilgern und Besuchern auf dem Petersplatz.

(KNA)

Bischöfe im Advent

Mit DOMRADIO.DE durch den Advent: Jeden Tag ein Impuls eines deutschen Bischofs.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 02.12.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Frank Zanders Food Truck rollt wieder durch Berlin
  • Vor dem Bund-Länder-Treffen: Welche Einschränkungen könnten kommen?
  • Im Gespräch mit der Kölner Kirchenzeitung: Bräuche zum Barbaratag
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Maite Kelly zur Nikolausaktion vom Bonifatiuswerk
  • KFD feiert Jahresabschlussmesse im Kölner Dom
  • Adventsmitspielkonzert mit den Höhnern
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Maite Kelly zur Nikolausaktion vom Bonifatiuswerk
  • KFD feiert Jahresabschlussmesse im Kölner Dom
  • Adventsmitspielkonzert mit den Höhnern
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Papstreise: Konflikte auf Zypern
  • Zapfenstreich und Merkels Liederwahl
  • Bund-Länder-Runde: Maßnahmen und Beschlüsse
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Papstreise: Konflikte auf Zypern
  • Zapfenstreich und Merkels Liederwahl
  • Bund-Länder-Runde: Maßnahmen und Beschlüsse
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…