Wird Papst Franziskus zum Friedensmittler?
Papst Franziskus lässt weiße Taube fliegen
Papst Franziskus bei einer Zeremonie mit Indigenen aus dem Amazonasgebiet
Papst Franziskus bei einer Zeremonie mit Indigenen aus dem Amazonasgebiet

02.07.2020

Lateinamerikas Bischöfe danken Papst Franziskus "Prophetisches Pontifikat“

Ein "neues Klima" bescheinigen die Bischöfe Lateinamerikas Papst Franziskus. Dass er die Armen und Schwachen in den Mittelpunkt stelle sei ein Zeichen gegen die Entmenschlichung in der heutigen Zeit. 

Für sein „prophetisches Pontifikat in einer unmenschlichen Welt“ hat der Lateinamerikanische Bischofsrat CELAM Papst Franziskus gedankt. In ihrem Offenen Brief zum Hochfest Peter und Paul würdigten die Bischöfe die Nähe des Papstes „zu den Kindern, zu alten, kranken und armen Menschen“ als eine „entscheidende prophetische Geste in einer Zeit, in der die Welt Gefahr läuft, sich selbst zu entmenschlichen“.

Die Einfachheit, die Gesten und auch das Lehramt von Papst Franziskus zeigten eine Kirche, die „die Kleinen, die Armen und die Schwachen“ ins Zentrum stellt, so der Bischofsrat. Dies habe wesentlich dazu beigetragen, dass heute „ein neues Klima in der Kirche herrscht“.

"Sorge um das Amazonasgebiet"

In ihrem Schreiben äußern die Bischöfe auch Bewunderung für „die Leidenschaft, mit der Sie uns ermahnen, unsere Selbstbezogenheit aufzugeben und an die geographischen und existentiellen Ränder zu gehen“.

Sie danken dem Bischof von Rom, der selbst aus Argentinien stammt, nicht nur für seine Pastoralbesuche bei so vielen Völkern des Kontinents, sondern auch für sein „Gebet und seine ständige Sorge um das geliebte Amazonasgebiet und die Armen“.

Diese äußere sich auch in Predigten und lehramtlichen Dokumenten wie etwa im nachsynodalen Schreiben „Querida Amazonia“.

Abschließend geben die Bischöfe Lateinamerikas dem Papst noch folgendes Versprechen: „Wenn sich die Mühe der harten Arbeit spürbar macht, die Ihr Amt erfordert, seien Sie gewiss, dass Millionen Hände in der Welt bereit sind, Ihnen zu helfen.“

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 10.08.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Maske und Mimik: Probleme für Gehörlose während der Pandemie
  • Corona-Sorgen besprechen am Seelsorgetelefon in Berlin
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…