Alberto Fernandez (l), Präsident von Argentinien, mit seiner Frau Fabiola Yanez und Papst Franziskus
Alberto Fernandez (l), Präsident von Argentinien, mit seiner Frau Fabiola Yanez und Papst Franziskus

23.05.2020

Argentiniens neue Botschafterin erstmals beim Papst Erste Afrostämmige am Heiligen Stuhl

Argentiniens neue Botschafterin beim Vatikan hat am Samstag Papst Franziskus ihren Antrittsbesuch gemacht. Wegen der Ernennung eines neuen argentinischen Botschafters hatte es zunächst Irritationen gegeben. 

Wie der Vatikan mitteilte, übergab Maria Fernanda Silva (54) ihrem Landsmann das Beglaubigungsschreiben. Nach dem Regierungswechsel im Heimatland des Papstes war der bisherige Botschafter Francisco Emilio Pfirter Rogelio im Dezember nach Argentinien zurückgekehrt.

Erste afrostämmige Argentinierin als Diplomatin

Silva ist die erste afrostämmige Argentinierin, die in den diplomatischen Dienst Argentiniens aufgenommen wurde. Unter anderem vertrat sie ihr Land der Welternährungsorganisation FAO in Rom. Unter Pfirters Vorgänger Eduardo Valdes war sie bis 2015 bereits in Argentiniens Vatikan-Botschaft tätig. Die Republik Argentinien und der Heilige Stuhl unterhalten seit 1857 diplomatische Beziehungen.

Ende Januar hatte Franziskus den neuen argentinischen Präsidenten Alberto Fernandez im Vatikan empfangen. Der Linkspolitiker ist seit dem 10. Dezember 2019 Staatsoberhaupt des Landes.

 

Wegen der Ernennung eines neuen argentinischen Botschafters hatte es zunächst Irritationen gegeben. Unbestätigten Medienberichten zufolge habe der Vatikan den zuerst ernannten Kandidaten Luis Bellando abgelehnt, weil dieser geschieden sei.

Dann hieß es, Fernandez habe dem Papst drei Kandidaten vorschlagen wollen. Darauf berichtete die Zeitung "La Nacion": "Der Papst hat nie den Botschafter irgendeines Landes ausgewählt, am wenigsten den seines eigenen Landes", zitiert die Vatikan-Korrespondentin der Zeitung eine Quelle im Staatssekretariat.Vielmehr sei Bellando schon vor der ersten Information an den Heiligen Stuhl von der Regierung zurückgezogen worden.

In der internationalen Diplomatie muss ein Entsendestaat bei dem Staat, der seinen Botschafter empfangen soll, zuvor klären, ob der Kandidat genehm ist. Dies geschieht diskret; Ablehnungen werden nicht begründet. So gab es in der Vergangenheit durchaus Fälle, in denen der Heilige Stuhl - wie andere Staaten - sein Einverständnis für einen designierten Botschafter nicht erteilt hatte.

(KNA)

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

DOMRADIO hören

Laden Sie sich unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Podcast: Der Morgenimpuls von Schwester Katharina

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

WBS-Weggeleit

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 03.06.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Diskussionen um Trumps Bibel-Foto
  • Tag des Fahrrades
  • "Kirchendude" als Influencer für Gott
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • 60Sekundenkirche
  • Italien öffnet seine Grenzen
  • Domführungen starten wieder
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • 60Sekundenkirche
  • Italien öffnet seine Grenzen
  • Domführungen starten wieder
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…