Päpstliches Schreiben "Christus vivit"
Päpstliches Schreiben "Christus vivit"

13.05.2019

Papst-Schreiben zur Jugend jetzt auch auf Deutsch Großherzig "in der Heiligkeit und im Engagement"

Das Papst-Schreiben zur Jugendsynode ist jetzt auch auf Deutsch zugänglich. Die Deutsche Bischofskonferenz stellt das Apostolische Schreiben "Christus vivit" als pdf-Datei zum Herunterladen zur Verfügung.

Das teilte die Deutsche Bischofskonferenz am Montag in Bonn mit. Dort könne das Schreiben auch als Broschüre (Verlautbarungen des Apostolischen Stuhls Nr. 218) bestellt werden.

Papst Franziskus hatte darin junge Menschen ermuntert, für ihre Berufung und Mission nicht erst eine Lebensversicherung abzuschließen, sondern großherzig "in der Heiligkeit und im Engagement für die eigene Berufung zu wachsen". Der Vatikan hatte das Dokument Anfang April infolge der Jugendsynode in Rom herausgegeben.

Berufung und Mission

Am 2. April 2019 hatte der Vatikan das Nachsynodale Schreiben Christus vivit von Papst Franziskus veröffentlicht. Anlass ist die Weltbischofssynode vom 3. bis 28. Oktober 2018 im Vatikan. Das Schreiben richtet sich sowohl an junge Menschen als auch an die ganze Kirche und gründet im Abschlussdokument der Synode, das an vielen Stellen zitiert wird.

Papst Franziskus hatte darin junge Menschen ermuntert, für ihre Berufung und Mission nicht erst eine Lebensversicherung abzuschließen, sondern großherzig "in der Heiligkeit und im Engagement für die eigene Berufung zu wachsen". Damit verdeutlicht er gleich zu Beginn, dass die Frage nach Jugend nicht ohne die Frage nach der Berufung gestellt werden kann. Das Schreiben ist ein Markstein einer zukünftigen Jugend- und Berufungspastoral.

Das Schreiben gibt es hier zum Nachlesen und hier zum Bestellen.

(KNA, DBK)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 09.08.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Zehn Tage Quarantäne wegen einer einzigen Minute
  • 60 Jahre Jim Knopf
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Tag der indigenen Völker
  • Theologe Tobias Brandner zur Situation in Hongkong
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Tag der indigenen Völker
  • Theologe Tobias Brandner zur Situation in Hongkong
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…