Einigkeit im Konflikt um die Ost-Ukraine?
Die Flagge der Ukraine

04.05.2019

Papst beruft ukrainische Kirchenleitung zu Beratungen ein Ukraine-Treffen im Vatikan

Papst Franziskus will offen über die "heikle und komplexe Situation" in der Ukraine nachdenken. Dazu hat er für Anfang Juli Vertreter der griechisch-katholischen Kirche des osteuropäischen Landes in den Vatikan eingeladen.

Angesichts der Lage in der Ukraine hat Papst Franziskus die griechisch-katholische Kirchenleitung des Landes einberufen. Das Treffen mit Großerzbischof Swjatoslaw Schewtschuk und dem Ständigen Synod, dem Leitungsgremium der Kirche, soll am 5. und 6. Juli in Rom stattfinden, wie der Vatikan am Samstag bekanntgab. An der Beratung nähmen auch für die Ukraine zuständige Kurienchefs teil, hieß es.

Der Vatikan sprach von einer «delikaten und komplexen Situation» in der Ukraine. Im Austausch in Rom wolle man neben der aktuellen Lage und seelsorglichen Herausforderungen für die katholische Kirche auch Möglichkeiten zur Förderung des Friedens und der Kooperation mit anderen christlichen Gemeinschaften erörtern.

Kirche und Staat in der Ukraine

Auf die Wahl von Wolodymyr Selenskij zum neuen Staatspräsidenten der Ukraine hatte die griechisch-katholische Kirche zurückhaltend reagiert. Großerzbischof Schewtschuk sagte laut Presseberichten, man müsse Selenskij nach seinen Taten beurteilen. Was diese Wahl bedeute, sei noch nicht völlig klar.

In der mehrheitlich orthodoxen Ukraine ist etwa jeder zehnte Einwohner griechisch-katholisch. Die Kirche untersteht dem Papst. Die Gottesdienste zelebriert sie im sogenannten byzantinischen, also ostkirchlichen Ritus. Der bisherige Präsident Petro Poroschenko hatte in seiner Amtszeit mehrfach griechisch-katholische Gottesdienste besucht. Im Januar hielt er bei der Präsentation eines Buches des Kirchenoberhaupts Schewtschuk eine Rede.

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 14.08.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Facebook geht gegen "Blackfacing" vor: Was ist mit den Sternsingern und dem "Zwarte Piet"?
  • Welches Eis isst der Papst am liebsten?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…