Raimonds Vejonis (l.), Präsident von Lettland, Papst Franziskus und Iveta Vejone (r.), Ehefrau Vejonis
Raimonds Vejonis (l.), Präsident von Lettland, Papst Franziskus und Iveta Vejone (r.), Ehefrau Vejonis

25.04.2019

Lettlands Präsident Vejonis vom Papst empfangen Besuch aus Riga im Vatikan

Papst Franziskus war im vergangenen Jahr für vier Tage ins Baltikum gereist. Dort traf er auch Raimonds Vejonis, den Präsidenten Lettlands. Jetzt gab es ein Wiedersehen im Vatikan.

Lettlands Präsident Raimonds Vejonis ist am Donnerstag von Papst Franziskus in Privataudienz empfangen worden. An dem Treffen nahmen auch die Präsidentengattin Iveta und eine Delegation teil.

Anschließend traf er auch mit dem für Außenbeziehungen zuständigen vatikanischen Untersekretär Antoine Camilleri zusammen, wie das Presseamt des Heiligen Stuhls mitteilte. Die Gespräche drehten sich den Angaben zufolge um Frieden und Sicherheit in der Region, die Zukunft Europas und den Umweltschutz.

Erstes Treffen vor zwei Jahren

Vejonis ist seit Juli 2015 im Amt. Mit dem katholischen Kirchenoberhaupt traf er erstmals im Juni 2017 im Vatikan zusammen. Vergangenen September war Vejonis Gastgeber des Papstes während dessen viertägiger Reise ins Baltikum. Höhepunkt des eintägigen Aufenthalts in der lettischen Hauptstadt Riga war ein ökumenisches Treffen im lutherischen Mariendom.

 

(KNA)

Mehr zum Thema Papst Franziskus

Mehr zum Thema Vatikan

Aus der Mediathek

Zum Video: Weihbischof Ansgar über die Kraft guter Nachrichten

22.07.20192:34

Video: Weihbischof Ansgar über die Kraft guter Nachrichten

Zum Video: Ein Gespräch mit Paul-Simon Reiß

22.07.20192:04

Video: Ein Gespräch mit Paul-Simon Reiß

Zum Video: Achte Etappe von Fulda nach Würzburg

22.07.20194:48

Video: Achte Etappe von Fulda nach Würzburg

Nachrichten

Aktuelle Nachrichten aus Kirche und Welt – von der domradio.de-Redaktion für Sie ausgewählt und aufbereitet.

Nachrichten abonnieren

Nachrichten-Video

Zum Video:
Montag, 22.07.2019

Video, Montag, 22.07.2019:Christliche Nachrichten

Nachrichten-Ticker auf Ihrer Website

Erweitern Sie das Informationsangebot Ihrer Seite und binden Sie unseren Nachrichten-Ticker auf Ihre Website ein – einfach und kostenlos.

Mehr Informationen