Papst Franziskus: Angst vor Fremden, Ausgegrenzten und Unbekannten überwinden
Papst Franziskus: Angst vor Fremden, Ausgegrenzten und Unbekannten überwinden

15.02.2019

Papst: Angst vor Fremden überwinden Im Vertrauen auf Gott

Papst Franziskus hat dazu ermuntert, sich trotz eigener Ängste für andere Menschen zu öffnen. Die Angst müsse überwunden werden, denn sie sei ein Grund für Sklaverei, sagte Franziskus zu Mitarbeitern kirchlicher Hilfsorganisationen.

Dies gelte besonders mit Blick auf Migranten und Flüchtlinge, "die auf der Suche nach Schutz, Sicherheit und einer besseren Zukunft an unsere Türen klopfen", so das Kirchenoberhaupt am Freitag bei einer Predigt in Scarofano bei Rom. Mit dem Gottesdienst eröffnete der Papst ein dreitägiges Treffen von Mitarbeitern in der Migrantenpastoral.

Angst überwinden im Vertrauen auf Gott

Zwar seien Ängste legitim, auch weil oft die Vorbereitung für solche Begegnungen fehlten, räumte Franziskus ein. Dennoch müsse Angst überwunden werden. Denn diese sei ein Grund für Sklaverei und Diktatur. "Durch Angst im Volk wächst die Macht von Diktatoren", warnte der Papst.

Letztlich überwinden ließe sich Angst vor Fremden, Ausgegrenzten und Unbekannten aber nicht allein durch Statistiken, Vernunft oder menschliches Zureden, so Franziskus. Das gehe nur im Vertrauen auf Gott und in dem Glauben, in hilfsbedürftigen Menschen Christus zu begegnen. Daher müsse man den anderen für solche Begegnungen mit ihnen dankbar sein.

Dreitägiges Treffen mit Hilfsorganisationen

Das Motto des Treffens von rund 550 Mitarbeitern kirchlicher Hilfsorganisationen, anderer Freiwilliger und Migranten lautet "Frei von Angst". Mit seinem Besuch habe der Papst seine "anhaltende Aufmerksamkeit für die Aufnahme von Migranten" unterstreichen wollen, hatte Vatikansprecher Alessandro Gisotti im Vorfeld mitgeteilt.

Das Treffen etwa 30 Kilometer nördlich von Rom dauert bis Sonntag. Die Veranstaltung wird organisiert von der Stiftung der italienischen Bischöfe für Migrationsfragen, "Migrantes", "Caritas Italia" und dem von Jesuiten betriebenen "Centro Astalli" in Rom.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Mit Schwester Katharina durch die Osterzeit

Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen durch die Fasten- und Osterzeit.

Das neue Bischofsquartett

Endlich: Die aktualisierte neue Auflage des Bestsellers ist da! Ab sofort ist das neue Bischofsquartett bestellbar.

Glockenkarte Kölner Dom

Verschicken Sie pünktlich zum Pfingsfest eine ganz besondere Grußkarte mit dem Geläut des Kölner Doms!

Team der Woche

Sie sind ein tolles Team? Sie tun etwas für andere Menschen? Dann werden Sie unser Team der Woche!

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 21.05.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • "Die Welt besser zurücklassen": Pfadfinder bei der 72-Stunden-Aktion
  • Formel-1-Legende Niki Lauda gestorben
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff