Papst Franziskus im Petersdom
Papst Franziskus hält im Petersdom einen Gottesdienst anlässlich des Dreikönigsfestes

06.01.2019

Papst: Nicht Macht und Rampenlicht folgen Die Heiligen Drei Könige zum Vorbild

Papst Franziskus hat Christen zum Dreikönigsfest zu Bescheidenheit und unentgeltlicher Hilfe aufgerufen. Das Licht Gottes dürfe nicht mit den "Lichtern der Welt" verwechselt werden.

Das sagte er am Sonntag während eines Gottesdienstes im Petersdom. Gott finde sich nicht im Rampenlicht: "Um Jesus zu finden, muss man eine andere Route festlegen, einen alternativen Weg gehen, seinen Weg, den Weg der demütigen Liebe. Und man muss auf ihm bleiben."

Der Papst nahm auch die Kirche selbst in die Pflicht, die oft versucht habe, nur mit dem eigenen Licht zu scheinen. "Aber wir sind nicht die Sonne der Menschheit", so der Papst. Es gehe um Gott, nicht um einen selbst. Die Kirche müsse der Mond sein, der, "selbst mit seinem Schatten, das wahre Licht, den Herrn", widerstrahle.

Anbetung, Gebet und bedingungslose Hilfe

Als Vorbild nannte Franziskus die Heiligen Drei Könige, die nicht diskutierten, sondern sich auf den Weg zu Jesus machten und nicht sich, sondern ihn ins Zentrum stellten. "Haben wir zu Weihnachten Jesus zu seinem Fest ein Geschenk gebracht oder haben wir nur untereinander Geschenke ausgetauscht?", fragte das Kirchenoberhaupt.

Der Papst rief stattdessen zu Anbetung, Gebet und bedingungsloser Hilfe für Arme auf: "Der Herr möchte, dass wir uns um die vom Leiden mitgenommenen Körper kümmern, um die schwächsten Glieder seines Leibes, um den, der auf der Strecke geblieben ist, um den, der nur empfangen kann, ohne etwas materiell zurückgeben zu können", so der Papst in seiner Predigt zum Hochfest Erscheinung des Herrn (Epiphanie).

(KNA)

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Ab Montag, 16. September wieder jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 19.09.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Pater Anselm Grün über das gelassene Altern
  • Die Darstellung des Alters in der Bibel
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff