Papst kritisiert fehlenden Willen zu Frieden und Klimaschutz
Papst kritisiert fehlenden Willen zu Frieden und Klimaschutz

03.12.2018

Papst fordert mehr Frieden "Jeder Einzelne ist verantwortlich"

Papst Franziskus hat mehr Einsatz für Frieden auf der Welt gefordert. Frieden liege "in der Verantwortung jedes Einzelnen", sagte er am Montag im Vatikan. Vor allem brauche es Anführer mit einer neuen Mentalität.

Recht müsse bewahrt werden und Dialog gefördert - besonders zwischen Konfliktparteien, sagte das Kirchenoberhaupt bei einer Audienz anlässlich des 20-jährigen Bestehens der italienischen Organisation "Rondine - Citadella della Pace".

Der Papst sicherte zudem der von Rondine organisierten internationalen Friedensaktion "Leaders for Peace" (Anführer für den Frieden) seine Unterstützung zu. Sie ruft darin alle Regierungen auf, Ausgaben aus der Verteidigungs-Bilanz zu streichen und diese Gelder in die Ausbildung von "Friedensführern" zu investieren.

Ein Ende der Kriege

Der Papst schloss sich dem Appell an und sagte zu, bei Staats- und Regierungschefs dafür zu werben. Es brauche Anführer mit einer neuen Mentalität: "Jene Politiker, die nicht dialogbereit sind und auseinandersetzungsfähig, sind keine Anführer des Friedens", sagte Franziskus. Mit vereinten Kräften müssten Kriege endgültig beendet und aus der Geschichte der Menschheit gestrichen werden.

Die Organisation "Rondine - Citadella della Pace" setzt sich nach eigenen Angaben für eine Kultur des Friedens und des Dialogs ein. Dazu arbeitet sie besonders mit jungen Menschen zusammen, die aus Konflikt- und Kriegsgebieten kommen. Der Name lehnt sich an den Gründungsort Rondine in der Toskana an.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Mit Schwester Katharina durch die Osterzeit

Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen durch die Fasten- und Osterzeit.

Das neue Bischofsquartett

Endlich: Die aktualisierte neue Auflage des Bestsellers ist da! Ab sofort ist das neue Bischofsquartett bestellbar.

Glockenkarte Kölner Dom

Verschicken Sie pünktlich zum Pfingsfest eine ganz besondere Grußkarte mit dem Geläut des Kölner Doms!

Team der Woche

Sie sind ein tolles Team? Sie tun etwas für andere Menschen? Dann werden Sie unser Team der Woche!

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 23.05.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Tag des Grundgesetzes: Darum kommt Gott drin vor!
  • CDU-Politiker Volker Kauder zur Religionsfreiheit im Grundgesetz
  • 40 Jahre Telefonseelsorge Köln
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • "Platz für alle!" Neuer Promo-Film der Caritas im Erzbistum Köln
  • Wie kam Gott ins Grundgesetz?
  • Das Christliche an der "72-Stunden-Aktion" vom BDKJ
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • "Platz für alle!" Neuer Promo-Film der Caritas im Erzbistum Köln
  • Wie kam Gott ins Grundgesetz?
  • Das Christliche an der "72-Stunden-Aktion" vom BDKJ
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • 80.000 Menschen, 72 Stunden: Jetzt geht es los!
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • 80.000 Menschen, 72 Stunden: Jetzt geht es los!
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff