Mönch mit Kutte
Mönch mit Kutte

14.09.2018

Papst mahnt Kapuzinerorden zu finanzieller Transparenz Mut für die Zukunft

Papst Franziskus hat dem Kapuzinerorden Mut für die Zukunft gemacht. Angesichts von Problemen wie etwa sinkenden Nachwuchszahlen in einigen Gebieten sollten sie nicht die Hoffnung verlieren, sondern auf die Gnade Gottes vertrauen, hieß es laut Redemanuskript.

Der Orden gewinne an Glaubwürdigkeit, wenn er weiter genügsam sei und mit seinen Finanzen "transparent und professionell" umgehe. Dies sei Ausdruck wahrer Verantwortung und Gemeinschaft mit den Armen, so das Kirchenoberhaupt sagte er laut Redemanuskript. Darin mahnt Franziskus die Ordensleute, dem Vorbild des heiligen Franz von Assisi zu folgen, den Armen und Ausgegrenzten nahe zu sein und den Menschen zuzuhören.

"Spirituelles und moralisches Unwohlsein"

Der Papst bescheinigt der Gesellschaft zudem erneut "spirituelles und moralisches Unwohlsein", das auf fehlender Glaubensfestigkeit fuße. Wenn sich der Orden am Evangelium orientiere, werde er angemessene Wege finden, den Glauben zu verkünden, so Franziskus.

Internationale Mitglieder des Kapuzinerordens sind seit Ende August zu ihrem Generalkapitel in Rom versammelt. Das Treffen endet am Sonntag. Den 1529 gegründeten Kapuzinern (OFMCap) gehören weltweit rund 10.200 Brüder in etwa 1.700 Klöstern an.

Jüngster Zweig der franziskanischen Männerorden

Sie bilden neben den Franziskanern (OFM) und den Minoriten (OFMConv) den jüngsten Zweig der franziskanischen Männerorden ("Erster Orden"), die alle auf den heiligen Franz von Assisi (1181/82-1226) zurückgehen. Ihre geistlichen Pfeiler sind Leben aus dem Gebet, soziales Wirken bei Bedürftigen und das Leben in der Gemeinschaft untereinander und mit den Menschen.

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 14.08.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Facebook geht gegen "Blackfacing" vor: Was ist mit den Sternsingern und dem "Zwarte Piet"?
  • Welches Eis isst der Papst am liebsten?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…