Papst warnt neue Bischöfe vor Klerikalismus
Papst warnt neue Bischöfe vor Klerikalismus

08.09.2018

Papst warnt neue Bischöfe vor Klerikalismus Nicht im Sitzen, sondern unterwegs verkünden

Der Papst hat rund hundert Bischöfe aus Missionsgebieten getroffen, die an einem von der Kongregation für die Evangelisierung Seminar teilnehmen. Franziskus ruft die Bischöfe auf, sich Komfortdenken und weltlichen Sicherheiten zu entsagen.

Einen Einführungskurs der Missionskongregation absolvieren vom 3. bis 15. September neugeweihte Bischöfe aus 34 Ländern. Papst Franziskus hat diese neue Bischöfe vor Autoritätsdünkel gewarnt. Der Klerikalismus zersetze die Gemeinschaft und schaffe eine "Spaltung im Leib der Kirche", sagte er vor 74 neuen Oberhirten, die in Rom eine Fortbildung absolvieren. Nein zum Missbrauch zu sagen heiße auch, sich entschieden gegen jede Form von Klerikalismus zu stellen, so der Papst in seiner Ansprache am Samstag im Vatikan.

Nähe zu den Menschen suchen

Ein Bischof müsse an der Seite der Schwächsten und derer in Gefahr stehen, und "nicht daran interessiert sein, seinen guten Namen zu schützen". Ausdrücklich mahnte Franziskus die Hirten, die Nähe zu den Menschen und den "Straßen der Welt" zu suchen. Das Evangelium verkünde man "nicht im Sitzen, sondern unterwegs". Komfortdenken und die Suche nach weltlichen Sicherheiten seien mit dem Aposteldienst nicht vereinbar.

Der Papst mahnte weiter, Prestige- und Karrieredenken zu meiden. Das pastorale Handeln dürfe sich nicht auf am Schreibtisch entstandene Entwürfe stützen, sondern sich im unermüdlichen Zuhören entwickeln. Der Heilige Geist spreche oft gerade durch einfache Menschen, sagte Franziskus.

Einführungskurs der Missionskongregation

Unter den 74 Teilnehmern des Einführungskurses sind nach Vatikanangaben 17 afrikanische Nationen, acht asiatische, sechs ozeanische und drei lateinamerikanische vertreten. In vielen ehemaligen Missionsgebieten ist aus historischen Gründen die "Kongregation für die Evangelisierung der Völker" statt der Bischofskongregation für das Leitungspersonal der Ortskirchen zuständig.

(KNA, VN)

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

DOMRADIO hören

Laden Sie sich unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Podcast: Der Morgenimpuls von Schwester Katharina

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

WBS-Weggeleit

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 06.06.2020
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Bischofsweihe in Augsburg
  • Marathon-Pfarrer zum Lauf quer durchs Ruhrgebiet
  • Corona-Lockerungen und ihre Auswirkungen auf Menschen mit Sehschwäche
10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Chormusical Bethlehem
11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Chormusical Bethlehem
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…