Papst Franziskus mit Bischöfen
Papst Franziskus mit Bischöfen
Manuel Jose Macario do Nascimento Clemente
Manuel Jose Macario do Nascimento Clemente

13.07.2018

Papst reagiert auf kontroverses Schreiben von Lissabons Kardinal Post von Franziskus

Ein kontroverses Schreiben des Lissabonner Patriarchen Manuel Clemente zum Umgang mit wiederverheirateten Geschiedenen an Papst Franziskus hatte für Aufsehen gesorgt. Nun hat der Papst reagiert. Anders als mancher vielleicht erwartet hätte.

Die "tiefgründigen Überlegungen" Clementes hätten ihn "mit Freude erfüllt", heißt es in dem am Freitag veröffentlichten Brief des Papstes an den portugiesischen Kardinal. Dessen Worte zeugten vom "Bemühen des Hirten" bei der Begleitung der Gläubigen. Franziskus ermutigte Clemente, betroffenen Eheleuten weiter mit "Weisheit und Geduld" beizustehen.

Clementes Worte sorgten für Aufsehen

Der Patriarch von Lissabon hatte im Februar mit einer Betrachtung zum päpstlichen Schreiben "Amoris laetitia" zu Ehe und Familie landesweit für Aufsehen gesorgt. Darin kam er zu dem Schluss, dass zivilrechtlich wiederverheiratete Geschiedene, deren vorige Ehe nicht kirchlich annulliert sei, "in Ausnahmefällen" zur Kommunion zugelassen werden könnten. Allerdings solle einem Paar in einer "irregulären" Situation auch die Möglichkeit nahegelegt werden, "in Enthaltsamkeit zu leben".

Clementes Schreiben löste in Portugal teils heftige Empörung aus. Die Scheidungsrate von statistisch rund 70 Prozent der Ehen gilt als die höchste in Europa.

Patriarch von Lissabon wird 70

Am kommenden Montag wird Kardinal Manuel Jose Macario do Nascimento Clemente, Patriarch von Lissabon, 70 Jahre alt. Sein Bischofssitz ist neben Venedig der einzige in der Kirche des Westens, der mit dem Ehrentitel "Patriarch" verbunden ist. Clemente, der im Mai 2013 zum Patriarchen von Lissabon ernannt wurde, ist auch Vorsitzender der Portugiesischen Bischofskonferenz. 2015 erhob ihn Papst Franziskus in den Kardinalsstand.

Der am 16. Juli 1948 in Torres Vedras geborene Clemente war seit 2007 Bischof von Porto, zuvor seit 1999 Weihbischof in Lissabon. Frühere Stationen waren die katholische Universität von Portugal, wo er Kirchengeschichte lehrte, und das Priesterseminar von Olivais, in dessen Leitung er von 1980 bis 1999 arbeitete.

(KNA)

Das DOMRADIO.DE WM-Tippspiel

Die WM ist vorbei. Frankreich ist Weltmeister. Schwester Katharina freut sich über 2.500 Euro Erlös für das Kinderheim in Olpe.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 18.07.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Matthäusevangelium
    18.07.2018 07:50
    Evangelium

    Mt 11,25–27

  • Hermann der Lahme
    18.07.2018 09:20
    Anno Domini

    Hermann der Lahme

  • Matthäusevangelium
    19.07.2018 07:50
    Evangelium

    Mt 11,28–30

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag ab 8 Uhr!

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen