Vor der Papstreise nach Mexiko wächst die Spannung
Papst Franziskus geht wieder auf Reisen
Forderung nach Ausbau des Kindergeldes
Familie mit Kindern
Kind in einem Gottesdienst
Kind in einem Gottesdienst

11.06.2018

Papst reist zum Weltfamilientreffen nach Irland Teilnahmerekord zeichnet sich ab

Nun ist es offiziell: Papst Franziskus besucht im August diesen Jahres Irland. Anlass der Reise des Kirchenoberhauptes ist das katholische Weltfamilientreffen. Derweil zeichnet sich für die Zusammenkunft eine Rekordnachfrage ab.

Papst Franziskus reist am 25. und 26. August ins irische Dublin. Das teilte der Vatikan am Montag offiziell mit.

Anlass der 24. Auslandsreise des Kirchenoberhauptes ist das katholische Weltfamilientreffen, das vom 21. bis 26. August stattfindet. Auf dem Programm stehen auch eine Rede vor Politikern und Diplomaten, der Besuch einer Obdachlosenunterkunft und eine Visite beim Wallfahrtsheiligtum Knock Shrine im Westen der Insel. Ein Abstecher nach Nordirland ist nicht vorgesehen.

Besuch in einem Obdachlosenzentrum

Dem Programm zufolge wird Franziskus am 25. August von Irlands Staatspräsident Michael Higgins in dessen Amtssitz empfangen. Danach hält er im historischen Schloss von Dublin eine Rede vor Vertretern aus Politik, Gesellschaft und Diplomatie, bevor er in der katholischen Hauptkirche der Stadt, St. Mary's, die Gläubigen begrüßt. Anschließend wird der Papst in einem von Kapuzinern geführten Obdachlosenzentrum zu einem als privat bezeichneten Besuch erwartet. Am Abend nimmt er am "Fest der Familien" im Croke Park Stadium teil.

Am 26. August reist Franziskus zum 200 Kilometer entfernten Knock Shrine, der nach Erscheinungsberichten 1879 zu einem nationalen Pilgerziel wurde. Am Nachmittag steht im Phoenix Park im Nordwesten Dublins die Abschlussmesse des Familientreffens auf dem Programm.

Nach einer Begegnung mit den irischen Bischöfen im Dominikanerinnen-Konvent fliegt der Papst nach Rom zurück.

Teilnehmerrekord für Weltfamilientreffen in Irland

Derweil erfreuen sich Kartenvorverkauf und Registrierungen für das katholische Weltfamilientreffen einer Rekordnachfrage. Das teilten die Veranstalter am Montag bei einer Pressekonferenz mit. Demnach haben sich bereits rund 30.000 Teilnehmer registriert, mehr als je zuvor bei einem Weltfamilientreffen. Mehr als 11.000 kämen aus dem Ausland, auch dies ein Rekord.

Insgesamt seien Menschen aus 103 Ländern vertreten. Man habe Programmpunkte für Jugendliche und Kinder ausgebaut, da diese ein Fünftel der registrierten Personen ausmachten, so die Veranstalter.

Karten für Familienfest ausverkauft

Für das Familienfest im Dubliner Croke Park am Samstagabend (25. August), zu dem auch Papst Franziskus kommen will, gebe es bereits keine Karten mehr. Allein zu dieser Veranstaltung werden Medienberichten zufolge rund 75.000 Menschen erwartet. Zudem will der Papst am Sonntag im Croke Park die Abschlussmesse feiern.

Erzbischof Diarmuid Martin, Primas von Irland und Gastgeber des Treffens, sagte bei der Pressekonferenz, er hoffe, dass die Begegnung in Dublin Familien "frische Inspiration, Hoffnung und Heilung" bringen werde. Der Besuch des Papstes komme gerade recht in einer Zeit, in der die Kirche "darum kämpft, einen neuen Platz in der irischen Gesellschaft und Kultur zu finden; einen, der sich von der dominanten Stellung der Vergangenheit unterscheidet".

Das erste Weltfamilientreffen fand 1994 auf Initiative von Papst Johannes Paull II. (1978-2005) in Rom statt. Seither findet es alle drei Jahre statt. Veranstaltungsort 2015 war Philadelphia in den USA.

Das Motto der diesjährigen Begegnung ist "Das Evangelium der Familie: Freude für die Welt".

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 08.07.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Bischof Overbeck bei "DIGITAL SYNODAL"
  • Wie wird das Requiem für Georg Ratzinger?
  • CDU-Spitze einigt sich auf Frauenquote von 50 Prozent
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Sternenwarte im Kloster
  • Geburtstag von Graf Zeppelin
  • Büchertipps und -Gespräche
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Sternenwarte im Kloster
  • Geburtstag von Graf Zeppelin
  • Büchertipps und -Gespräche
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Frauenquote in der CDU
  • Papst Franziskus feiert Messe für Bootsflüchtlinge
  • Deutsche EU-Ratspräsidentschaft, das Coronavirus und die USA
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Frauenquote in der CDU
  • Papst Franziskus feiert Messe für Bootsflüchtlinge
  • Deutsche EU-Ratspräsidentschaft, das Coronavirus und die USA
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…