Papst Franziskus trifft in Dhaka im Garten des Bischofshauses Flüchtlinge der Rohingya
Papst Franziskus trifft in Dhaka im Garten des Bischofshauses Flüchtlinge der Rohingya (Archiv)

11.05.2018

Myanmars Bischöfe: Papst soll Rohingya-Konferenz organisieren Kein Nachbarstaat ist bereit sie aufzunehmen

Die Bischöfe Myanmars haben Papst Franziskus gebeten, eine Konferenz zur Krise um die Rohingya einzuberufen. "Myanmar und Bangladesch allein sind nicht in der Lage, die Situation der zwei Millionen, die niemand aufnehmen will, zu lösen".

Das sagte der Vorsitzende der Bischofskonferenz, Kardinal Charles Maung Bo, dem Portal Vatican News (Donnerstag). Die Bischöfe Myanmars sind in dieser Woche zu ihrem turnusmäßigen sogenannten Ad-limina-Besuch in Rom. Dort berichten sie dem Papst und den verschiedenen Vatikanbehörden über die Lage in ihrem Land.

Die Rohingya in Myanmars westlichem Bundesstaat Rakhine hätten keine Heimat. "Kein Nachbarstaat, auch nicht die islamischen, die so viele Worte machen, ist bereit sie aufzunehmen", so Kardinal Bo. Daher hätten die Bischöfe über das vatikanische Staatssekretär den Papst gebeten, eine internationale Konferenz zu organisieren, mittels derer die internationale Gemeinschaft diesem Volk helfen könne.

Flüchtlingekrise und Rohingya Themen beim letzten Papstbesuch

Ende November vergangenen Jahres hatte der Papst das südostasiatische Land besucht. Ein Thema war die Flüchtlingskrise um die verfolgte muslimischen Minderheit der Rohingya. Zudem ging es um die Lage der Katholiken und Christen insgesamt in dem mehrheitlich buddhistischen Land. Im Herbst 2017 hatte der Heilige Stuhl offiziell diplomatische Beziehungen mit Myanmar aufgenommen.

Nach jahrzehntelanger Herrschaft eines Militärregimes begann Myanmar vor zehn Jahren einen vorsichtigen Demokratisierungsprozess. Dieser hat die politischen Kräfteverhältnisse bisher aber nicht wesentlich verändert.

(KNA)

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

DOMRADIO in Berlin und Brandenburg

Ab sofort auf DAB+ auch in Berlin und Brandenburg: Das Kölner DOMRADIO!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 16.10.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Lukasevangelium
    16.10.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 11,37–41

  • Joseph Höffner 1961
    16.10.2018 09:10
    Anno Domini

    Joseph Kardinal Höffner

  • Lukasevangelium
    17.10.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 11,42–46

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen