Papst Franziskus feiert auf dem Petersplatz die Ostermesse und spendet anschließen den Segen "Urbi et Orbi"
Papst Franziskus feiert auf dem Petersplatz die Ostermesse und spendet anschließen den Segen "Urbi et Orbi"
Papst hält die Ostermesse auf dem Petersplatz
Papst hält die Ostermesse auf dem Petersplatz
Viele Pilger auf dem Petersplatz
Viele Pilger auf dem Petersplatz
Papst Franziskus begegnet den Menschen auf dem Petersplatz
Papst Franziskus begegnet den Menschen auf dem Petersplatz

01.04.2018

Papst feiert Ostermesse auf dem Petersplatz "Was machst Du am Ostersonntag?"

"Christus ist auferstanden" – an diese Osterbotschaft erinnerte Papst Franziskus bei der Ostermesse mit zehntausenden Christen aus aller Welt. So wie damals müsse man heute auch andere Menschen fragen, was ihnen der Tag heute bedeute.

In Rom hat am Sonntagmorgen die feierliche Ostermesse mit Papst Franziskus begonnen. Gottes Botschaften seien immer für Überraschungen gut, sagte der Papst in seiner kurzen, frei gehaltenen Predigt. Das gelte besonders von der Osterbotschaft: Christus sei auferstanden. Dies habe Menschen in Eile versetzt, um anderen sofort davon zu berichten. Die Frage sei, was das für Christen heute bedeute: "Was mache ich, was machst du heute, am Ostersonntag 2018?", fragte Franziskus.

Zehntausende Christen aus der ganzen Welt

Zu dem Ostergottesdienst mit dem Papst sind Zehntausende Christen aus Italien und der ganzen Welt gekommen. Das Fürbittengebet wurde in den Sprachen Russisch, Englisch, Chinesisch und Italienisch gehalten. Die Bitte "für den Papst und alle Bischöfe der Kirche" wurde auf Russisch gesprochen, jene für Priester- und Ordensberufungen auf Chinesisch. Die Wahl der Sprache kann durchaus als ökumenische und politische Geste verstanden werden. So erfolgte die Fürbitte für Arme, Leidende und Opfer von Hass schließlich auf Arabisch.

Der Ostergottesdienst findet unter strengen Sicherheitsvorkehrungen statt. Zahlreiche italienische Sicherheitskräfte sind rund um den Petersplatz im Einsatz. Etliche Straßen rund um den Vatikan sind gesperrt. Nach der Messe wird Franziskus vom Balkon des Petersdoms aus den traditionellen Segen "Urbi et orbi" - "der Stadt Rom und dem Erdkreis" - sprechen.

(KNA)

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Aktuell: Statement zur Missbrauchs-Studie.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

DOMRADIO in Berlin und Brandenburg

Ab sofort auf DAB+ auch in Berlin und Brandenburg: Das Kölner DOMRADIO!

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 20.09.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Streit in der SPD nach Beförderung des Verfassungsschutzchefs
  • Gib uns Frieden! - heute Friedenskonzert im Kölner Dom
  • Was tun gegen zu hohe Mieten?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen