Papst in der Osternachtsmesse im Petersdom
Papst in der Osternachtsmesse im Petersdom
"Lumen Christi" in der Osternacht mit dem Papst
"Lumen Christi" in der Osternacht mit dem Papst

01.04.2018

Papst feiert die Osternacht im Petersdom Aus der Routine ausbrechen

Papst Franziskus hat in der Osternacht zu mehr Engagement gegen Ungerechtigkeit aufgerufen. Ostern sei "eine Einladung, mit eintönigen Angewohnheiten zu brechen, unser Leben, unsere Entscheidungen und unsere Existenz zu erneuern", so der Papst.

In Rom hat die Feier der Osternacht mit Papst Franziskus begonnen. Die festliche Liturgie zur Auferstehung Christi von den Toten begann am Samstagabend in der Vorhalle des Petersdoms. Dort weihte der Papst das Osterfeuer und entzündete daran die Osterkerze. Anschließend zog er mit der Osterkerze in einer langen Prozession von Kardinälen und Bischöfen in die zunächst noch dunkle Basilika ein, in der sich Tausende Gläubige versammelt haben.

Erwachsenentaufe im Petersdom

"Es ist der Jünger von heute, der in Anbetracht einer Wirklichkeit verstummt ist, die (...) glauben macht, dass man nichts tun kann, um so viele Ungerechtigkeiten zu überwinden, die viele unserer Brüder in ihrem Fleisch durchleben", fuhr er fort. Der "verwirrte Jünger" sei in einer "erdrückenden Routine eingetaucht, die ihn des Gedächtnisses beraubt", so Papst Franziskus. "Ostern feiern bedeutet, erneut zu glauben, dass Gott einbricht (...), indem er unseren einförmigen und lähmenden Determinismus herausfordert."

Während der zweieinhalbstündigen Feier wird Franziskus auch acht Erwachsene taufen, drei Frauen und fünf Männer. Vier von ihnen sind Italiener, je ein Täufling kommt aus Albanien, Nigeria, USA und Peru. In den meisten Bistümern weltweit ist es üblich, erwachsene Taufbewerber in der Osternacht zu taufen.

Urbi et Orbi

Höhepunkt der päpstlichen Osterfeierlichkeiten, die wie in den vergangenen Jahren wegen Terrorgefahr unter starken Sicherheitsvorkehrungen stattfinden, sind am Sonntagvormittag die Ostermesse auf dem Petersplatz und der anschließende traditionelle Segen "Urbi et orbi" (Der Stadt Rom und dem Erdkreis).

(KNA, dpa)

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 22.05.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Markusevangelium
    22.05.2018 07:50
    Evangelium

    Mk 9,30-37

  • Bahai-Schrein in der nordisraelischen Stadt Haifa
    22.05.2018 09:20
    Anno Domini

    Die Anfänge der Bahá'í- R...

  • Markusevangelium
    23.05.2018 07:50
    Evangelium

    Mk 9,38-40

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag ab 8 Uhr!

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen