Auf Konfrontation? - Papst Franziskus und Recep Tayyip Erdogan
Erdogan telefoniert mit Papst über Jerusalem-Frage

29.12.2017

Erdogan telefoniert mit Papst über Jerusalem-Frage Traute Einigkeit?

Papst Franziskus und der  türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan haben am Freitag telefoniert. Wie die türkische Zeitung "Sabah" berichtete, sei es in dem Gespräch um die amerikanische Israelpolitik gegangen. 

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat am Freitag mit Papst Franziskus telefoniert und ihm seine Besorgnis über die Israelpolitik von US-Präsident Donald Trump dargelegt. Laut der regierungsnahen türkischen Zeitung "Sabah" (Onlineausgabe) ging es in dem Gespräch um den Erhalt des Sonderstatus Jerusalems. Dieser sei ein Schlüssel zur Stabilität in der Region, sodass keine falschen Schritte unternommen werden dürften, gab "Sabah" Quellen aus dem Präsidialamt wieder. Eine Vatikansprecherin bestätigte, das Telefonat habe auf Initiative Erdogans stattgefunden. Zu den Inhalten machte sie keine Angaben.

"Sabah" zufolge sprachen Erdogan und Franziskus auch über die UN-Resolution, die Trumps Entscheidung zur Anerkennung Jerusalems als israelische Hauptstadt verurteilt. Diese Resolution sei zu begrüßen - darin waren sich Erdogan und Franziskus einig. 

Jahr des Friedens?

Mit Blick auf die Wichtigkeit gemeinsamer Bemühungen, den Status Jerusalems zu schützen, einigten sie sich darauf, in der nächsten Zeit zusammenzukommen, um bilaterale Beziehungen und internationale Fragen zu diskutieren. Ein Treffen wurde vereinbart, bei dem es um die Jerusalem-Frage sowie die Beziehungen zwischen der Türkei und dem Heiligen Stuhl und internationale Entwicklungen gehen solle. Überhaupt solle 2018 ein Jahr des Friedens und des Wohlstands werden, schrieb die "Sabah".

Papst Franziskus hatte sich nach Trumps Ankündigung, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen und die US-Botschaft von Tel Aviv dorthin zu verlegen, "tief besorgt" geäußert. Er hoffe, dass sich «Weisheit und Klugheit durchsetzen», damit keine neuen Spannungen zu der schon von Konflikten gezeichneten Weltlage hinzukämen, sagte er am 6. Dezember im Vatikan.

(DR, KNA)

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 20.07.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • 750-jähriges Weihejubiläum des Paderborner Dom
  • „Treffpunkt Autobahnkapelle“ an Raststätte in Nievenheim
  • Landesbischof Bedford-Strohm kritisiert CSU für Flüchtlingspolitik
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Urlaub und Einkehr: Reisebericht vom Jakobsweg
  • Entwicklung in der Kirche: Wie verändern sich die Mitgliederzahlen?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Urlaub und Einkehr: Reisebericht vom Jakobsweg
  • Entwicklung in der Kirche: Wie verändern sich die Mitgliederzahlen?
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Matthäusevangelium
    21.07.2018 07:50
    Evangelium

    Mt 12,14–21

  • Papst Clemens XIV.
    21.07.2018 09:20
    Anno Domini

    Aufhebung des Jesuitenordens

  • Walnüsse am Baum
    22.07.2018 00:00
    Alle Wetter!

    4. Juli-Woche: Sankt-Jakobs-We...

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag ab 8 Uhr!

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen