Papst Franziskus (l.) und Bartholomaios I. (Archiv)
Papst Franziskus (l.) und Bartholomaios I.

20.10.2017

Ökumenischer Patriarch Bartholomaios lobt Papst Franziskus "Ein radikales Oberhaupt"

Lobende Worte des Ökumenischen Patriarchen Bartholomaios I.: Er bezeichnet nicht nur die Beziehung zwischen ihm und Papst Franziskus als gut, sondern äußert auch seine Wertschätzung zum Pontifikat des Papstes. Er nennt es gar "radikal".

Es gebe nichts Radikaleres, als einen Gott, der die Welt aus Liebe erschaffe und jeder Christ sei dazu aufgerufen, an diese radikale Wahrheit zu erinnern, wie es auch der Papst tue, sagte der griechisch-orthodoxe Patriarch von Konstantinopel in einem Interview, das die italienische Tageszeitung "La Stampa" am Freitag veröffentlichte. "In diesem Sinn können wir ihn sicher als 'radikal' bezeichnen."

Viele gemeinsame Anliegen

Bartholomaios I., Ehrenoberhaupt der Weltorthodoxie, sei von Anfang an klar gewesen, dass er und der Papst viele gemeinsame Anliegen teilten, wie die Einheit der Christen, soziale Gerechtigkeit und den Umweltschutz. Das gute Verhältnis untereinander könne zwar die gewachsenen kanonischen und theologischen Grenzen der beiden Kirchen nicht auflösen, "aber dennoch ist meine Beziehung zu Papst Franziskus durch eine persönliche Dimension charakterisiert, die eine belebende Rolle auf dem Weg zur Wiederversöhnung unserer Kirchen spielt", so der Patriarch.

Bartholomaios I. äußerte sich im Interview mit zwei italienischen Vatikanjournalisten, die für ein Buchprojekt mehrere Besucher des Papstes befragten. Neben Bartholomaios I. sprachen sie etwa mit dem ehemaligen argentinischen Fußballspieler Javier Zanetti, dem ehemaligen US-Außenminister John Kerry und der Präsidentin der Union der jüdischen Gemeinden Italiens, Ruth Dureghello.

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 14.07.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Covid-19-Folgen: Save the Children warnt vor vielen Schulabbrechern
  • Präsidentschaftswahlen in Polen - das sagt die Kirche
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…