Teilweise zerstörte Kirche im Irak
Teilweise zerstörte Kirche im Irak

05.10.2017

Papst ruft Kirchenführer zum Wiederaufbau im Irak auf "Herausforderung angehen"

Papst Franziskus hat die chaldäischen Bischöfe im Irak zum Wiederaufbau und zum Einsatz für die Einigung der Gesellschaft aufgerufen. Zugleich betonte er die Bedeutung der innerkatholischen Einheit als Motor für die Ökumene.

Bei einem Treffen am Donnerstag im Vatikan appellierte er an die mit Rom verbundenen irakischen Kirchenführer, die ökumenische Zusammenarbeit und den Dialog mit allen gesellschaftlichen Akteuren zu fördern.

Als wichtigste Herausforderungen für die Bischöfe nannte er die erzwungene Abwanderung der Christen, den Wiederaufbau und die Rückkehr der Vertriebenen.

Innerkatholische Einheit als Motor der Ökumene

Mit Blick auf den Rückgang beim Priesternachwuchs warnte Franziskus, ungeeignete Kandidaten aufzunehmen. Weiter regte er ein neues Gespräch über die Diaspora an. Die seelsorgliche Betreuung von Gemeinden außerhalb des ursprünglichen Kirchengebiets der Chaldäer solle in engerer Partnerschaft mit katholischen Gemeinden des westlichen Ritus erfolgen.

Die innerkatholische Einheit müsse so ein Motor für die christliche Ökumene und den interreligiösen Dialog werden.

Die chaldäische Kirche, zu der die meisten Katholiken im Irak gehören, hält seit Mittwoch und noch bis Sonntag eine Synode in Rom ab. Leiter ist der chaldäische Patriarch von Bagdad, Louis Raphael I. Sako.

Papst ruft Irak zu Versöhnung auf

Zudem hat Papst Franziskus nach dem Referendum über eine Unabhängigkeit der irakischen Kurdenregion das Land zu einem internen Versöhnungsprozess aufgerufen.

Der Einsatz für Dialog und Zusammenarbeit sei heute angesichts wachsender Ungewissheit über die Zukunft des Landes nötiger denn je, betonte Franziskus nach Angaben von Radio Vatikan vor irakischen Bischöfen.

Das Kirchenoberhaupt forderte, alle Teile der Gesellschaft an einer Lösung zu beteiligen. Das Ergebnis des Referendums, bei dem sich am 25. September eine große Mehrheit für eine Unabhängigkeit aussprach, wird international nicht anerkannt.

(KNA, epd)

Sonderseite zur KirchenMusikWoche im Erzbistum Köln

Konzerte, Gottesdienste, Orgelstunden und Talk: Hier geht es zu unserer Berichterstattung!

Das DOMRADIO.DE WM-Tippspiel

Tippen Sie kostenlos gegen Schwester Katharina die Fußball-WM. Für jeden Mitspieler spenden wir für einen guten Zweck! Den Gewinner erwartet eine Überraschung.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 25.06.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Der Ständige Rat der Bischöfe tagt - Lösung im Kommunionsstreit?
  • Nach den Präsidentschafts- und Parlamentswahlen in der Türkei
  • Ein Tag nach dem EU-Sondergipfel zum Thema Asyl
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Matthäusevangelium
    26.06.2018 07:50
    Evangelium

    Mt 7,12–14

  • Heiliger Josemaría Escrivá
    26.06.2018 09:20
    Anno Domini

    Heiliger Josemaría Escrivá

  • Matthäusevangelium
    27.06.2018 07:50
    Evangelium

    Mt 7,15–20

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag ab 8 Uhr!

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen