Papst Franziskus winkt den Gläubigen auf dem Petersplatz beim Angelusgebet
Papst Franziskus winkt den Gläubigen auf dem Petersplatz beim Angelusgebet

17.09.2017

Angelus-Gebet auf dem Petersplatz Papst mahnt Christen zu Vergebung

Papst Franziskus hat Christen zu Vergebung ermahnt. Der Mensch sei "immer größer als das Böse, das er begeht", sagte er beim Mittagsgebet am Sonntag auf dem Petersplatz.

Jedem Christen sei mit der Taufe eine "unlösbare Schuld" verziehen worden, betonte Franziskus während seines wöchentlichen Angelus-Gebets. Wer immer die Freude, den Frieden und die innere Freiheit erfahren habe, die aus der Vergebung komme, könne sich der Möglichkeit öffnen, seinerseits zu vergeben.

Zeichen von Reue zeigen

Mit einer "grenzenlosen Barmherzigkeit" verzeihe Gott jede Schuld, sobald der Mensch "nur ein kleines Zeichen von Reue" zeige, so Franziskus. "Vergebung ist ein Zeichen der überfließenden Liebe für jeden von uns; sie ist die Liebe, die uns die Freiheit lässt, uns wie der Verlorene Sohn zu entfernen, aber die täglich auf unsere Rückkehr wartet", sagte der Papst.

Franziskus bezog sich bei seinen Worten auf die Forderung Jesu in den Evangelien, "nicht siebenmal, sondern 77 mal" zu vergeben. Er verwies weiter auf die Verbindung zwischen der Vergebung durch Gott und Vergebung für Mitmenschen in der Bitte des Vaterunser: "Vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern".

(KNA)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Dienstag, 16.01.2018

Video, Dienstag, 16.01.2018:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

0:00 - 6:00 Uhr 
Nachtportal

Himmlische Musik zum Entspannen und Träumen

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 17.01.
06:05 - 06:30 Uhr

Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

Nachtgebet

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar