Papst Franziskus bei seinem Besuch in Mexiko – Im Januar 2018 fliegt er nach Chile und Peru
Papst Franziskus bei seinem Besuch in Mexiko – Im Januar 2018 fliegt er nach Chile und Peru

20.08.2017

Themen der Papstreise nach Chile und Peru stehen fest Friedensbotschaft

In einer Welt, die immer wieder von Terrorakten erschüttert wird, ist die Sehnsucht nach Frieden allgegenwärtig. Das sieht auch Papst Fransziskus. So steht auch seine im Januar 2018 anstehende Reise nach Chile und Peru unter dem Motto des Friedens. 

Die Chile-Reise von Papst Franziskus im kommenden Januar steht unter dem biblischen Leitwort "Meinen Frieden gebe ich euch". Das Motto des folgenden Besuchs im Nachbarland Peru lautet "Geeint in der Hoffnung". Das gab der Vatikan am Samstag bekannt. Das Oberhaupt der katholische Kirche wird vom 15. bis 18. Januar in Chile erwartet. Anschließend fliegt er nach Peru weiter. Die Reise endet am 21. Januar.

Das Logo für Chile zeigt die Silhouette des schmalen, sich in Nord-Süd-Richtung erstreckenden Andenstaats in einem Kreuz in der Vatikanfarbe Gelb. Unter dem Motto "Meinen Frieden gebe ich euch" - ein Zitat aus der Abschiedsrede Jesu an seine Jünger im Johannesevangelium - ist ein Faksimile der Unterschrift von Franziskus zu sehen; auf eine Personalisierung durch ein Bild des Papstes wird nach Angaben der Organisatoren bewusst verzichtet.

Logo mit Fotos des Papstes

Das Motiv für die Peru-Reise greift ebenfalls die Geografie des besuchten Landes auf. Eingebettet in einen Umriss der Grenzen ist ein Foto des Papstes mit grüßendem Gestus. Die Themenworte "Geeint in der Hoffnung" sind von zwei nach oben geöffneten Händen unterfangen; deren Farben Rot und Gelb spielen auf die peruanische Landesflagge und auf den Vatikan an.

Es ist das dritte Mal nach 1985 und 1988, dass ein Papst nach Peru reist, und die zweite Visite eines Katholikenoberhaupts in Chile nach dem Aufenthalt von Johannes Paul II. (1978-2005) im Jahr 1987. Für Franziskus wird es die sechste Lateinamerika-Reise als Papst.

Wenige Monate nach seiner Wahl nahm er im Juli 2013 am Weltjugendtag in Brasilien teil, im Juli 2015 reiste er nach Ecuador, Bolivien und Paraguay; im September des gleichen Jahres machte er auf dem Weg in die USA auf Kuba Station. Im Februar 2016 reiste er zu einer Begegnung mit dem russischen Patriarchen Kyrill I. nochmals nach Kuba und weiter nach Mexiko. Im kommenden September ist ein Besuch in Kolumbien geplant. Seine argentinische Heimat hat Franziskus bislang noch nicht besucht.

(KNA)

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 22.10.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Beichten zwischen Himmel und Erde – "Beichtgondel" am Katrin-Berg in Ischl
  • Wer war die Heilige Ursula und was passiert bei der Ursula-Festwoche?
  • Kirchenwald der Diözese Passau: Wie nutzt man ihn schöpfungsorientiert?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Kunst im Schließfach: St. Ursulawoche und Museum Ludwig
  • Raubbau an der Schöpfung und Respekt für Indigene: Amazonas-Synode
  • Von Syrien in den Irak unterwegs: Caritas zu Flüchtlingen
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Kunst im Schließfach: St. Ursulawoche und Museum Ludwig
  • Raubbau an der Schöpfung und Respekt für Indigene: Amazonas-Synode
  • Von Syrien in den Irak unterwegs: Caritas zu Flüchtlingen
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Die Ursula Verschwörung: Theaterstück unsere Stadtpatronin
  • Amazonas-Synode: DOMRADIO blickt nach Kolumbien
  • Rückblick: Heute vor 41 Jahren wurde Johannes Paul der Zweite Papst.
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Die Ursula Verschwörung: Theaterstück unsere Stadtpatronin
  • Amazonas-Synode: DOMRADIO blickt nach Kolumbien
  • Rückblick: Heute vor 41 Jahren wurde Johannes Paul der Zweite Papst.
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Wer war die Heilige Ursula und was passiert bei der Ursula-Festwoche?
  • Von Syrien in den Irak unterwegs: Caritas zu Flüchtlingen
  • Rückblick: Heute vor 41 Jahren wurde Johannes Paul II. Papst.
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast: