Flaminia Giovanelli
Flaminia Giovanelli
Papst Franziskus beim Angelus-Gebet
Papst Franziskus beim Angelus-Gebet

08.07.2017

Papst beruft Frau auf ranghohen Posten im Vatikan Neue Wege?

Bisher waren Frauen in echten vatikanischen Spitzenpositionen eher rar gesät. Jetzt hat Papst Franziskus eine Italienerin für einen ranghohen Posten ernannt.

Papst Franziskus hat eine Frau auf einen ranghohen Posten im Vatikan berufen. Wie der Vatikan am Samstag mitteilte, ernannte er die Italienerin Flaminia Giovanelli (69) zur Untersekretärin der für Migration, Menschenrechte, Umwelt und Armutsbekämpfung zuständigen Behörde. Damit steht Giovanelli an dritter Stelle in der Hierarchie des "Dikasteriums für den Dienst zugunsten der ganzheitlichen Entwicklung des Menschen".

Bislang erreichten nur wenige Frauen im Vatikan eine solche Stellung. Die Politikwissenschaftlerin war bereits zuvor in gleicher Funktion am wesentlich kleineren "Päpstlichen Rat für Gerechtigkeit und Frieden" tätig, der in der neuen Behörde aufgegangen ist.

Weitere Personalien

Ebenfalls zu Untersekretären der von Kurienkardinal Peter Turkson geleiteten Behörde ernannte der Papst den Spanier Segundo Tejado Munoz und den italienischen Franziskaner Nicola Ricardi. Tejado Munoz wirkte zuvor als Untersekretär im Päpstlichen Rat "Cor Unum", der auch in der neuen Behörde aufging. Riccardi hat einen Lehrstuhl für Gerechtigkeit und Frieden an der Päpstlichen Universität Antonianum in Rom.

Damit ist die Leitungsebene der vom Papst neu eingerichteten Behörde komplett. Als Sekretär und damit zweiten Mann hatte Franziskus vor einigen Wochen den französischen Priester Bruno Marie Duffe ernannt.

Privataudienz von Kardinal Müllers Nachfolger

Der neue Präfekt der vatikanischen Glaubenskongregation hat Papst Franziskus einen Antrittsbesuch abgestattet. Wie der Vatikan mitteilte, wurde Erzbischof Luis Francisco Ladaria Ferrer, Nachfolger von Kardinal Gerhard Ludwig Müller, am Samstag vom Papst zu einer Privataudienz empfangen.

Franziskus hatte am vergangenen Wochenende überraschend die Amtszeit von Kardinal Müller nicht verlängert und Ladaria Ferrer an die Spitze der Glaubenskongregation berufen. Der spanische Jesuit war seit 2008 Sekretär und damit zweiter Mann der Behörde, die über die katholische Glaubenslehre wacht und sexuellen Missbrauch durch Priester verfolgt.

(KNA)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Freitag, 17.11.2017

Video, Freitag, 17.11.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

0:00 - 6:00 Uhr 
Nachtportal

Mit dem domradio durch die Nacht

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 19.11.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 07:00 Uhr

Cantica

07:00 - 14:00 Uhr

Der Sonntag

  • Rosen und Brot – Heilige Elisabeth von Thüringen
  • Wo die Katholiken noch eng verbunden sind – Junge Freiwillige in der Diaspora in Skandinavien
  • Schicksal jüdischer Fußballspieler
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

08:00 - 08:05 Uhr

Wort des Bischofs

08:10 - 08:55 Uhr

Die SonntagsFrage

09:50 - 09:55 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

07:00 - 14:00 Uhr

Der Sonntag

  • Rosen und Brot – Heilige Elisabeth von Thüringen
  • Wo die Katholiken noch eng verbunden sind – Junge Freiwillige in der Diaspora in Skandinavien
  • Schicksal jüdischer Fußballspieler
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

14:00 - 16:00 Uhr

Menschen

16:00 - 17:00 Uhr

Kompakt

17:00 - 18:00 Uhr

Autorengespräch

17:00 - 18:00 Uhr

Autorengespräch

18:00 - 19:00 Uhr

Kirche und Klassik

20:00 - 22:00 Uhr

Musica

  • Musik zum Volkstrauertag mit der Missa in tempore belli von J. Haydn
  • Ausgewählte Aufnahmen zum 75. Geburtstag von Daniel Barenboim
23:00 - 23:30 Uhr

Cantica

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar