Angelusgebet mit Papst Franziskus
Angelusgebet mit Papst Franziskus

02.07.2017

Angelus-Gebet mit Papst Franziskus Glaube und Demokratie

Franziskus hat eine friedliche und demokratische Lösung der Krise in Venezuela gefordert. Außerdem betonte er beim traditionellen Angelus-Gebets auf dem Petersplatz, wie wichtig der Kontakt zwischen Priestern und Gläubigen sei.

Nach den Worten von Papst Franziskus kann der enge Kontakt zu den Gläubigen für Priester wie ein "Glas frisches Wasser sein". Die Erfahrung, von den Gläubigen angenommen zu werden, helfe dabei, ein guter Priester zu sein, sagte der Papst am Sonntag beim wöchentlichen Angelus-Gebet. An die Priester gerichtet sagte er: "Wenn du alles für Jesus aufgibst, erkennen die Leute in dir den Herrn; aber zugleich helfen sie dir jeden Tag dich aufs Neue zu ihm zu bekehren, dich zu erneuern und von Kompromissen zu befreien und Versuchungen zu überwinden". Der Papst bezog sich hierbei auf eine Stelle im Matthäus-Evangelium, wo Jesus sagt, wer seine Mutter oder seinen Vater mehr liebe als ihn, der sei seiner nicht wert.

Frieden für Venezuela

Mit Blick auf die Krise in Venezuela hat der Papst eine friedliche und demokratische Lösung gefordert. Die Gewalt müsse ein Ende haben. Zugleich bekundete er seine Nähe zu "allen Familien, die während der Demonstrationen ein Kind verloren haben". Anschließend betete er mit Tausenden von Gläubigen auf dem Petersplatz für das lateinamerikanische Land. Anlass war der Jahrestag der Unabhängigkeit Venezuelas, der am 5. Juli begangen wird.

Seit Wochen gibt es in Venezuela Proteste gegen die Regierung von Präsident Nicolas Maduro. Sie hatte Anfang April versucht, das seit 2015 von der Opposition dominierte Parlament auf juristischem Weg zu entmachten. Nach Angaben der Nichtregierungsorganisation Foro Penal wurden bislang rund 80 Menschen bei Protesten getötet.

Vatikan sichert Unterstützung zu

Franziskus hatte bereits mehrfach zu einer friedlichen Lösung in Venezuela aufgerufen und die Vermittlung des Vatikan angeboten. Der Heilige Stuhl sei bereit, "für jede Art der Unterstützung, wenn es Möglichkeiten für Verhandlungen gibt oder eine wirklich Absicht zu sehen ist, die Probleme anzugehen", sagte der vatikanische Botschafter in Venezuela, Erzbischof Aldo Giordano, vor einigen Tagen.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Tageskalender

Radioprogramm

 25.01.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Der Rosenmontagszug im Mini-Format
  • FFP2-Maske schlägt Barterlass der Passionsspiele Oberammergau
  • Anno Domini: Pauli Bekehrung
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Der Rosenmontagszug im Mini-Format
  • FFP2-Maske schlägt Barterlass der Passionsspiele Oberammergau
  • Anno Domini: Pauli Bekehrung
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!