15.06.2017

Papst besetzt drei von sechs albanischen Bischofsposten neu Bischöfe aus dem "ersten atheistischen Staat"

Verjüngungskur für die katholische Kirche in Albanien: Papst Franziskus hat am Donnerstag drei der sechs albanischen Bistümer neu besetzt.

In Rreshen wird der 78-jährige italienischstämmige Bischof Cristoforo Palmieri von dem Einheimischen Gjergj Meta (41) abgelöst, Bischof Hil Kabashi (76) gibt die Leitung der Apostolischen Administratur für Südalbanien an den Süditaliener Giovanni Peragine (51) ab. Simon Kulli (44) wird Bischof von Sape; sein Vorgänger Lucjan Avgustini war im Mai 2016 im Alter von 52 Jahren gestorben.

Dienstältester Bischof in Albanien ist der italienische Franziskaner Angelo Massafra (68). Er wurde 1966 zum Bischof von Rreshen und 1998 zum Erzbischof von Shkodre ernannt. Dem Hauptstadt-Erzbistum Tirane-Durres steht seit Dezember der Malteser George Anthony Frendo (71) vor, der bereits seit 2006 ebenfalls in Tirana als Weihbischof wirkte. An der Spitze des Bistums Lezhe steht seit 2005 der Italiener Ottavio Vitale (58).

Strukturen ausgebaut

Damit sind fünf der acht in Bischöfe in Albanien Ausländer. Einziger Kardinal des Landes ist der 88-jährige Ernest Simoni, der, ohne zuvor Bischof gewesen zu sein, wegen seines Glaubenszeugnisses in kommunistischer Zeit von Papst Franziskus vergangenen November mit dem Purpur ausgezeichnet wurde.

Das kommunistische Regime hatte Albanien 1967 zum "ersten atheistischen Staat" erklärt. Noch bis 1990 wurde jede Ausübung von Religion mit Gefängnis, Zwangsarbeit oder mit dem Tod bestraft.

Inzwischen sind die Strukturen der Religionsgemeinschaften größtenteils wieder aufgebaut. Von den knapp drei Millionen Einwohnern bekennen sich rund 20 Prozent zur orthodoxen Kirche, 15 Prozent zum Katholizismus und ein Prozent zu protestantischen oder evangelikalen Kirchen. Der Anteil der Muslime beträgt rund 60 Prozent.

(KNA)

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Aktuell: Statement zur Missbrauchs-Studie.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

DOMRADIO in Berlin und Brandenburg

Ab sofort auf DAB+ auch in Berlin und Brandenburg: Das Kölner DOMRADIO!

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 20.09.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Lukasevangelium
    20.09.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 7,36–50

  • Reims: Glasfenster von Wolfgang Knoebel
    20.09.2018 09:10
    Anno Domini

    Kathedrale in Flammen

  • Matthäusevangelium
    21.09.2018 07:50
    Evangelium

    Mt 9,9–13

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen