Papst Franziskus
Papst Franziskus

07.02.2017

Papst ruft zu Spenden für katholische Hilfswerke auf Für notleidende Menschen

Papst Franziskus hat zu Spenden für die Fastenaktionen der katholischen Hilfswerke aufgerufen. Der Arme vor der Tür dürfe nicht als "lästiges Hindernis" empfunden werden, sondern als Appell, "umzukehren und das eigene Leben zu ändern."

So heißt es in einer Botschaft des Papstes zur Fastenzeit. "Heilige Mittel" hierzu seien für Katholiken das Fasten, Beten und Almosengeben. "Ich ermutige alle Gläubigen, diese geistliche Erneuerung auch durch die Teilnahme an den Fastenaktionen zum Ausdruck zu bringen, die viele kirchliche Organisationen in verschiedenen Teilen der Welt durchführen", so Franziskus. Diese trügen dazu bei, "die Kultur der Begegnung in der einen Menschheitsfamilie zu fördern".

Die 40-tägige christliche Fastenzeit beginnt am Aschermittwoch und endet Ostern. Katholiken sind in dieser Zeit gehalten, etwa auf Genussmittel zu verzichten und Gewohnheiten zu unterbrechen.

Geld für notleidende Menschen

Katholische Hilfswerke wie etwa Misereor in Deutschland sammeln in dieser Zeit in sogenannten Fastenaktionen Geld für notleidende Menschen in Afrika und anderen Weltregionen. Leitgedanke hierbei ist, zugunsten anderer Menschen auf etwas zu verzichten. Der Papst veröffentlicht vor Beginn der Fastenzeit traditionell eine Botschaft.

Die Fastenzeit vor Ostern sei eine "günstige Zeit, um jedem Bedürftigen die Tür zu öffnen und in ihm oder ihr das Antlitz Christi zu erkennen", heißt es in der Botschaft von Franziskus weiter.

Der Papst empfiehlt Jesu Gleichnis vom reichen Mann und vom armen Lazarus zur Lektüre. In dieser bibischen Erzählung ignoriert der Reiche den armen Lazarus, der vor seiner Tür liegt und leidet dafür nach seinem Tod in der Unterwelt Qualen, während Lazarus in den Himmel kommt. Das Gleichnis zeige, dass jene, die ihr Herz gegenüber Gott verschlössen, auch kein Mitleid mit ihren Mitmenschen hätten, erklärte der Papst. Zugleich lehre es, dass das Wort Gottes eine lebendige Kraft sei, die im Herzen der Menschen eine Umkehr auslösen und sie wieder auf Gott hin ausrichten könne. Dies sei eine gute Vorbereitung auf das Osterfest.

(KNA)

Sonderseite zur DBK-Vollversammlung

Die deutschen Bischöfe in Fulda: Artikel, Videos, Bilder und Interviews.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 25.09.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Schöpfung bewahren - Fridays For Future gehen wieder auf die Straßen
  • Dreikönigswallfahrt: Orgelmusik und Architektur
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Das Heilige Jahr in Santiago de Compostela

Pilgerreise auf dem Jakobsweg mit „ne Bergische Jung“ Willibert Pauels! Jetzt anmelden für Juli 2021!

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…