Brasilien: Bischöf prangern geplante Gesetzesänderungen zur Sklaverei an
Moderne Sklaverei
Papst Franziskus empfängt Mitglieder der Santa Marta Group
Papst Franziskus empfängt Mitglieder der Santa Marta Group
Seit einem Jahr Hamburgs Erzbischof: Stefan Heße
Hamburgs Erzbischof Stefan Heße

27.10.2016

Papst fordert mehr Einsatz gegen "neue Formen der Sklaverei" Große Herausforderung unserer Zeit

Papst Franziskus hat zu mehr Engagement im Kampf gegen Menschenhandel aufgerufen. Nötig sei ein "konzentrierter, tatkräftiger und konstanter" Einsatz gegen die Ursachen neuer Formen der Sklaverei, sagte der Papst.

Er äußerte sich am Donnerstag bei seiner Audienz für die Teilnehmer der "Santa Marta Group" im Vatikan. Die Gruppe wurde 2014 im Vatikan gegründet, um die Anstrengungen von Polizei, Kirche und Sozialarbeitern im Kampf gegen Menschenhandel zu bündeln und gemeinsame Strategien zu entwickeln. Leider steige die Zahl der Opfer jährlich weiter an, so Franziskus. Der Kampf gegen Menschenhandel sei "eine der größten Herausforderungen unserer Zeit."

Erzbischof Heße unter den Teilnehmern

An der Sitzung der Gruppe nahm auch der Flüchtlingsbeauftragte der Deutschen Bischofskonferenz, Hamburgs Erzbischof Stefan Heße teil. Nach der Begegnung mit dem Papst rief er dazu auf, dem weltweiten Menschenhandel das Handwerk zu legen. "Es ist höchste Zeit, die Sklaverei zu überwinden!". Zu oft werde weggesehen, "wenn Mitmenschen zu Gebrauchsgegenständen degradiert werden". Vielen sei nicht bewusst, dass weltweit etwa 45 Millionen Menschen Opfer moderner Sklaverei seien.

Die Gruppe habe eine verstärkte Zusammenarbeit mit der Polizei und mehr kirchliches Engagement gegen Menschenhandel beschlossen. Heße sagte weiter, er wolle auch die Seelsorger für die fremdsprachigen Missionen stärker für das Thema sensibilisieren. Der Erzbischof dankte zudem den katholischen Ordensfrauen für ihren Kampf gegen Menschenhandel. "Die meisten Opfer sind weiblich und jung, da können Ordensfrauen eine besondere Nähe aufweisen und als Frauen eine ganz andere Sensibilität zeigen als Männer."

Sonderbeauftragter für Flüchtlinge

Heße nahm als Vorsitzender der bischöflichen Migrationskommission und Sonderbeauftragter für Flüchtlinge an der zweitägigen internationalen Konferenz der Santa Marta Group im Vatikan teile, die am Donnerstag endete. Aus Deutschland waren auch Vertreter des Bundeskriminalamts und eine Ordensschwester angereist, die sich in der Frauenrechtsorganisation SOLWODI in Berlin engagiert.

Die "Santa Marta Group" ist seit ihrer Gründung mehrfach auf regionaler Ebene sowie in Vollversammlung zusammengetroffen, unter anderem auch bei den Vereinten Nationen. 2012 war die Bischofskonferenz von England und Wales Vorreiter bei der Schaffung einer Übereinkunft mit der Abteilung für Menschenhandel der Metropolitan Police in London.

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 14.07.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Covid-19-Folgen: Save the Children warnt vor vielen Schulabbrechern
  • Präsidentschaftswahlen in Polen - das sagt die Kirche
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…