Franziskus am Tag der Göttlichen Barmherzigkeit
Franziskus am Tag der Göttlichen Barmherzigkeit

03.04.2016

Papst feiert Tag der Göttlichen Barmherzigkeit "Apostel der Barmherzigkeit"

Papst Franziskus hat alle Christen aufgerufen, "Apostel der Barmherzigkeit" zu sein. Sie müssten jenen Menschen, die gehört und verstanden werden wollten, mit einem "geduldigen und offenen Herzen" begegnen, sagte er am Sonntag auf dem Petersplatz.

Apostel der Barmherzigkeit zu sein bedeute, Jesu Wunden "zu berühren und zu streicheln, die auch heute am Leib und an der Seele vieler seiner Brüder und Schwestern vorhanden sind", so der Papst vor mehreren zehntausend Menschen. Es gehe darum, "mitleiden und schweigen zu können vor dem Geheimnis des Bruders und der Schwester".

Unentgeltlich lieben

Die Botschaft von der Barmherzigkeit müsse "durch das Leben verkündet und geschrieben" werden. Sie verlange "großherzige und freudige Diener", die unentgeltlich liebten, betonte Franziskus.

Anlass der Messe auf dem Petersplatz war der "Tag der Göttlichen Barmherzigkeit", den die katholische Kirche am Sonntag beging. Johannes Paul II. hatte das Fest im Jahr 2000 eingeführt. Er ließ sich hierbei von der heiligen polnischen Ordensfrau Faustina Kowalska (1905-1938) inspirieren. Die Barmherzigkeit steht auch im Mittelpunkt des Heiligen Jahrs, das Franziskus im Dezember ausgerufen hat.

Barmherzige Taten

Franziskus ermunterte in seiner Predigt dazu, Werke der leiblichen und der geistigen Barmherzigkeit zu vollbringen. Sie seien die "Grundhaltung des christlichen Lebens". Durch diese "einfachen und doch großen, mitunter selbst kaum sichtbaren Taten können wir alle, die in Not sind, aufsuchen und ihnen die Zärtlichkeit und den Trost Gottes bringen".

Weiter erklärte der Papst, das Evangelium der Barmherzigkeit einer ständigen Aktualisierung bedürfe. Es bleibe "ein offenes Buch". Alle seien dazu berufen, "lebendige Schreiber des Evangeliums, Überbringer der Guten Nachricht für alle Männer und Frauen von heute zu werden".

(KNA)

Bischöfe im Advent

Mit DOMRADIO.DE durch den Advent: Jeden Tag ein Impuls eines deutschen Bischofs.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 05.12.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Kritik am ersten Kulturgesetzbuch in NRW
  • Gemeindeprojekt „Mystic Journey“ in der Kölner Grabeskirche
  • Ampel-Koalitionsvertrag: Stimmt die FDP zu?
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Wie verlief die Reise von Papst Fraziskus bisher?
  • Milieukrippe in der Kölner Kirchengemeinde Sankt Maria Lyskirchen
  • Buch über Obdachlose im Lockdown: „Die Letzten hier – Köln im Sozialen Lockdown“
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Wie verlief die Reise von Papst Fraziskus bisher?
  • Milieukrippe in der Kölner Kirchengemeinde Sankt Maria Lyskirchen
  • Buch über Obdachlose im Lockdown: „Die Letzten hier – Köln im Sozialen Lockdown“
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

16:00 - 18:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

16:00 - 18:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…