Papst Franziskus
Papst Franziskus

22.03.2016

Papst verurteilt Terroranschläge von Brüssel Gebet für Opfer

Papst Franziskus hat die blinde Gewalt der Terroranschläge in Brüssel verurteilt und seine Anteilnahme und Solidarität bekundet.

Der Papst "vertraue die Menschen, die ihr Leben verloren haben, der Barmherzigkeit Gottes an" und erflehe von Gott das Geschenk des Friedens, heißt es in einem Kondolenzschreiben an den Erzbischof von Mechelen-Brüssel, Erzbischof Jozef De Kesel, das der vatikanische Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin unterschrieben hat. Zudem bete Franziskus für die Familien der Opfer, die Verletzen und die Helfer und erbitte Trost für sie.

In Brüssel sind am Dienstag bei Anschlägen auf dem Flughafen und der Metro am Dienstagvormittag zahlreiche Menschen getötet und verletzt worden. Die belgischen Behörden gehen davon aus, dass es sich bei den Explosionen am Flughafen um Selbstmordattentate handelt.

Die Hintergründe sind noch unklar. In Belgien wurde die höchste Alarmstufe ausgerufen.

Advent im Radio und auf domradio.de

Die Bibel im Advent

domradio.de sucht Ihre Lieblingsbibelstelle!

Gewinnen Sie eine von Kardinal Woelki signierte Ausgabe der neuen Einheitsübersetzung.

Nachrichten-Video

Zum Video:
Samstag, 03.12.2016

Video, Samstag, 03.12.2016:Wochenrückblick

Jetzt im Radioprogramm

6:30 - 10:00 Uhr 
Der Morgen

Aktuelles zum Tag

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 05.12.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

  • Österreich hat gewählt
  • Italiens Regierungschef Renzi tritt zurück
  • domradio.de-Bibelaktion
10:00 - 12:00 Uhr

Weltweit

10:00 - 12:00 Uhr

Weltweit

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

18:00 - 20:00 Uhr

Kompakt

18:00 - 20:00 Uhr

Kompakt

20:00 - 22:00 Uhr

Weltweit

22:00 - 22:30 Uhr

Komplet

22:30 - 24:00 Uhr

Kompakt

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar