07.11.2015

Papst empfängt Friedensnobelpreisträger 2015 aus Tunesien Privataudienz für das "Quartetts für den nationalen Dialog"

Papst Franziskus hat Vertreter des sogenannten "Quartetts für den nationalen Dialog" in Tunesien, dem Friedensnobelpreisträger 2015, empfangen. Angaben zum Inhalt der Gespräche während der Privataudienz am Samstag machte der Vatikan zunächst nicht.

Das tunesische "Quartett" besteht aus dem Gewerkschaftsverband (UGTT), dem Arbeitgeberverband (UTICA), der Menschenrechtsliga (LTDH) und der Anwaltskammer. Franziskus traf die jeweiligen

Spitzenvertreter: Houcine Abbassi, Wided Bouchamaoui, Abdessatar Ben Moussa und Mohamed Fadhel Mahfoudh. Nach dem Sturz des langjährigen Machthabers Zine El Abidine Ben Ali 2011 hat sich dieser Zusammenschluss um einen friedlichen Übergang zur Demokratie in dem nordafrikanischen Land bemüht. Für diesen Einsatz hat das Nobel-Komitee in Oslo der Initiative im Oktober den diesjährigen Friedensnobelpreis zuerkannt. Die Auszeichnung wird am 10. Dezember in der norwegischen  Hauptstadt überreicht.

(KNA)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Mittwoch, 17.01.2018

Video, Mittwoch, 17.01.2018:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

0:00 - 6:00 Uhr 
Nachtportal

Himmlische Musik zum Entspannen und Träumen

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 18.01.
06:05 - 06:30 Uhr

Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

Nachtgebet

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar