Eine Frau streckt ihre Hände durch die Gitterstäbe eines brasilianischen Frauengefängnisses
Hände hinter Gitterstäben
Kuba: Vorbereitungen auf den Papstbesuch
Kuba: Vorbereitungen auf den Papstbesuch

11.09.2015

Kuba will über 3.000 Gefangene begnadigen Geste vor dem Papstbesuch

Kuba will anlässlich des Besuches von Papst Franziskus 3.522 Gefangene begnadigen. Die kubanische Regierung habe die Freilassung als "Geste des guten Willens" vor dem Besuch des Oberhauptes der katholischen Kirche beschlossen.

Diese Maßnahme soll innerhalb von 72 Stunden umgesetzt werden, berichtete die offizielle Staatszeitung "Granma". Es ist die höchste Zahl von Begnadigungen seit der Kubanischen Revolution 1959. Der Papst wird am 19. September zu einem viertätigen Besuch in dem sozialistischen Land erwartet.

Entlassungen abhängig von Schwere der Tat

Die Entlassungen aus dem Gefängnis seien abhängig von der Schwere der Tat und dem Verhalten während der Haftzeit, hieß es in dem Zeitungsbericht. Verbrechen wie Mord, schwerer Raub, Kindesmissbrauch, Drogenhandel sowie Akte gegen die Sicherheit des Staates sind von den Begnadigungen ausgeschlossen. Freigelassen werden sollen vorrangig Gefangene, die älter als 60 oder jünger als 20 Jahre sind, chronisch Kranke, Frauen und Ausländer, wenn sie in ihr Heimatland zurückkehren können.

Franziskus spielte in den vergangenen Monaten eine wichtige Rolle als Vermittler bei der Annäherung zwischen Kuba und den USA. Der 78-Jährige ist nach Papst Johannes Paul II. und seinem Vorgänger Benedikt XVI. der dritte Pontifex, der die Insel besucht. Erstmals reiste 1998 Johannes Paul II. in das Land und legte damit den Grundstein für ein besseres Verhältnis des kubanischen Staates zur katholischen Kirche.

Franziskus begleitete Johannes Paul II. 1998 nach Kuba

Franziskus, der damals noch Weihbischof in Buenos Aires war, begleitete Johannes Paul II bei dieser Reise. 2011 folgte Papst Benedikt mit einem Besuch auf Kuba. Anlässlich dieser Visite begnadigte der kubanische Staat damals 2.991 Gefangene. Auch nach dem Besuch von Johannes Paul II. gab es Haftentlassungen, allerdings in viel geringerem Umfang.

 

(epd)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Samstag, 19.08.2017

Video, Samstag, 19.08.2017:Wochenrückblick Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

20:00 - 22:00 Uhr 
Musica

Lange Tradition in großen Gefühlen

Wort des Bischofs - Das Buch

52 Impulse aus dem Jahr 2016 jetzt auch als Buch!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 20.08.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 07:00 Uhr

Cantica

07:00 - 14:00 Uhr

Der Sonntag

  • Bürgerkrieg und Cholera im Jemen
  • Studie: "Kuschelhormon" kann Fremdenfeindlichkeit sinken lassen
  • Wasserkioske in Afrika
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

08:00 - 08:05 Uhr

Wort des Bischofs

08:10 - 08:55 Uhr

Die SonntagsFrage

09:50 - 09:55 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

07:00 - 14:00 Uhr

Der Sonntag

  • Bürgerkrieg und Cholera im Jemen
  • Studie: "Kuschelhormon" kann Fremdenfeindlichkeit sinken lassen
  • Wasserkioske in Afrika
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

14:00 - 16:00 Uhr

Menschen

16:00 - 17:00 Uhr

Kompakt

17:00 - 18:00 Uhr

Autorengespräch

17:00 - 18:00 Uhr

Autorengespräch

18:00 - 19:00 Uhr

Kirche und Klassik

20:00 - 22:00 Uhr

Musica

23:00 - 23:30 Uhr

Cantica

00:00 - 02:00 Uhr

Musica

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar