Zum Heiligen Jahr wünschr sich Franziskus viele Pilger in Rom
Jubelnde Pilger auf dem Petersplatz
Franziskus kümmert sich um Obdachlose
Durch wenig aus der Ruhe zu bringen

25.06.2014

Papst: Skandale sind kein Grund für Kirchenaustritt Letzte Generalaudienz vor Sommerpause

Ohne die Gemeinschaft der Kirche können wir nicht in Gemeinschaft mit Gott leben, das betont Papst Franziskus in der letzten Generalaudienz vor der Sommerpause. Auch Skandale rechtfertigten keine Abwendung von der Kirche.

Gott habe seine Heilsbotschaft Menschen mit Grenzen und Schwächen anvertraut. Der Gedanke, als Christ alleine die Erlösung zu finden, nannte Franziskus eine gefährliche Versuchung.

Christen fänden ihre Identität in der Zugehörigkeit zur Familie aller Gläubigen, so der Papst weiter. Es sei unmöglich zu sagen: "Ich glaube an Gott, aber die Kirche interessiert mich nicht", so Franziskus.

Papst: Christen entstehen nicht im Labor

Dabei verwies er auch auf die Glaubensweitergabe durch Eltern, Großeltern, Priester, Ordensleute oder Katechisten. "Niemand wird von sich aus Christ. Christen entstehen nicht im Laboratorium", sagte er vor den rund 30.000 Teilnehmern des Treffens auf dem Petersplatz.

Vor der Generalaudienz hatte Franziskus in der benachbarten Audienzhalle mehrere Hundert Kranke und Behinderte begrüßt, die wegen des regnerischen Wetters das Geschehen auf dem Petersplatz von dort aus auf Bildschirmen verfolgten. Es handelte sich um die letzte Generalaudienz vor der Sommerpause. Am 6. August setzt der Papst die wöchentlichen Begegnungen mit Besuchern aus aller Welt fort.

Nachname: Ich gehöre der Kirche an

In der Audienz ging es um einen weiteren Teil der Katechesenreihe zum Thema "Kirche". "Wir sind Christen, weil wir der Kirche angehören. Das ist wie ein Familienname. Also, unser Vorname lautet 'ich bin Christ´ und unser Nachname ist 'ich gehöre der Kirche an´", erläuterte Franzikus. Die christliche Identität sei eine Zugehörigkeit.

Gott gehe es um ein Bündnis und nicht um Unterwerfung: "Der Christ ist Teil eines Volkes, das von weither kommt. Der Christ gehört einem Volk an, das Kirche heißt, und erst diese Kirche macht aus jedem von uns einen Christen." Er selbst könne sich noch gut an die Nonne erinnern, die ihm den Katechismus erläutert habe. "Ich danke Gott immer dafür, dass Er sie mir geschickt hat", so Franziskus.

Papst plant offenbar keinen Urlaub in Castel Gandolfo

Auch wenn die wöchentlichen Generalaudienzen und die täglichen Frühmessen des Papstes mit Besuchern im Gästehaus Santa Marta im Sommer entfallen, plant Franziskus keinen Sommerurlaub. Der Papst werde auch in den Sommermonaten an jedem Sonntag im Vatikan das Mittagsgebet gemeinsam mit Gläubigen sprechen. Ausgenommen davon ist nur die Phase vom 13. bis 18. August, in der Franziskus seine Pastoralreise nach Südkorea unternimmt.

Nichts deutet auf einen Aufenthalt in den norditalienischen Alpen oder am Sommersitz Castel Gandolfo hin, der in früheren Jahren zum regelmäßigen Programm der Päpste gehörte. Die Papstvilla in Castel Gandolfo wird wahrscheinlich auch in diesem Jahr vakant bleiben - zum Verdruss der Bewohner der Kleinstadt in den Albaner Bergen, die den Zustrom von Touristen vermissen.

 

(KNA, rv)

Weltjugendtag in Panama

Panama

"Loss mer singe för doheim"

Die große Loss mer singe Radioparty am 25. Januar ab 18 Uhr nur im DOMRADIO!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wort des Bischofs - Das Buch

Alle Impulse aus den Jahren 2017/18 jetzt auch als Buch!

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 17.01.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.