Papst Franziskus grüßt die Gläubigen auf dem Petersplatz
Papst Franziskus grüßt die Gläubigen auf dem Petersplatz
Papst Franziskus trifft den emeritierten Papst Benedikt XVI. im Vatikan
Papst Franziskus trifft den emeritierten Papst Benedikt XVI. im Vatikan
Blick auf den Petersplatz
Blick auf den Petersplatz

04.04.2018

Papst und Gläubige wünschen Benedikt XVI. frohe Ostern "Buona Pasqua"

Papst Franziskus hat seinem Vorgänger Benedikt XVI. zu Beginn der Generalaudienz via Fernsehübertragung noch einmal frohe Ostern gewünscht. Dabei forderte er die gut 30.000 Gläubigen auf dem Petersplatz auf, dies ebenfalls zu tun.

Schließlich feierten Christen eine ganze Woche lang Ostern. Daraufhin riefen er und die Menschen gemeinsam: "Buona Pasqua! - Frohe Ostern!"

Bereits am Dienstag vergangener Woche hatte Franziskus seinem Vorgänger einen privaten vorösterlichen Besuch abgestattet. Dabei überbrachte er ihm die üblichen guten Wünsche zum Osterfest.

Papst: Nach der Messe sollte man ein besserer Christ sein

In seiner Generalaudienz hat Papst Franziskus die Christen weiter dazu aufgerufen, ihren Glauben im Alltag zu leben. "Mit dem Satz 'Geht hin in Frieden' gehen wir aus der Messe, um Gottes Segen in unseren Alltag zu bringen", so Franziskus auf dem Petersplatz.

Dies gelte besonders für die Zuwendung zu den Menschen, die Hilfe brauchen. Der Leib Christi, den die Gläubigen empfangen hätten, stärke sie, mache ihr Herz und ihre Seele weiter, so der Papst. "Nach der Messe sollte man ein besserer Christ sein als vorher."

Der Papst äußerte sich im letzten Teil seiner Erklärungen über die katholische Messfeier zu Schlusssegen und Entlassung. Begonnen hatte er die Katechesereihe am 8. November.

(KNA)