Kardinal Meisner in Rom
Kardinal Meisner

29.03.2013

Karfreitag im Kölner Dom "Seligmachendes Leiden Christi"

In der Predigt zum Karfreitag sprach Kardinal Meisner davon, dass die katholische Kirche einen "Passionsweg" zu gehen habe. Gleichzeitig betonte er die tröstende Kraft des Kreuzes.

"Die Sache geht auf jeden Fall gut aus", betonte Erzbischof Joachim Kardinal Meisner in seiner Predigt am Karfreitag. Am Ende stehe Ostern, aber der Weg dorthin führe über Golgatha. Er beschrieb den Pilgerweg der Kirche als Kreuzweg: Beschimpfung, Verurteilung, Verrat und Benachteiligung seien darin vorgesehen. Kardinal Meisner forderte die Gläubigen dazu auf, mit dem Volk Gottes in aller Welt mitzufühlen.

Das Kreuz sei gleichermaßen das Zeichen für die Verfolgungen der Welt wie auch für die Tröstungen Gottes, betonte Meisner. Je näher am Kreuz man sei, desto fröhlicher sei das Herz und desto gläubiger das Dasein. In der Liturgie werde die Leidensgeschichte Christi "beata passio" genannt - das "seligmachende Leiden Christi". Alle Gläubigen seien aufgerufen, daran teilzuhaben, so Kardinal Meisner.

Karfreitags-Messe beginnt traditionell zur Todesstunde Jesu

domradio.de übertrug am Karfreitag ab 15 Uhr das Pontifikalamt aus dem Kölner Dom, im Internet und im Radio. Es zelebriert Erzbischof Joachim Kardinal Meisner. Es sang der Kölner Domchor unter der Leitung von Eberhard Metternich und Stefan Klösges.

In der Feier vom Leben und Sterben Jesu Christi gedenkt die Kirche dem Leiden Jesu am Tag seines Todes. Die Messe beginnt traditionell um 15 Uhr, der Todesstunde Christi. Sie gliedert sich in Köln in vier Teile: Wortgottesdienst, Kreuzverehrung und Kommunionfeier und anschließende Grablegung. Nach der Predigt folgen in der Feier die Großen Fürbitten, zehn Fürbitten, in denen unter anderem für die Einheit der Christen, für alle, die nicht an Gott glauben und für die Regierenden gebetet wird. Die Messdiener verwenden in der Feier statt Glocken hölzerne Klappern.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 26.05.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Was Willi über den Islam wissen will
  • Demonstration zum 25. Jahrestag des Brandanschlags Soling
  • Kulturaktion DellBrückentag
10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Bundesratspräsident Müller beim Papst
  • Benediktinerkloster Maria Laach in der Vulkaneifel
11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Bundesratspräsident Müller beim Papst
  • Benediktinerkloster Maria Laach in der Vulkaneifel
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Matthäusevangelium
    27.05.2018 07:50
    Evangelium

    Mt 28,16-20

  • Codex Iuris Canonici
    27.05.2018 09:20
    Anno Domini

    Alter Wein in neuen Schläuche...

  • Die Dreifaltigkeit - Gemälde von Rublev
    27.05.2018 09:40
    Kirche2Go

    Weil Liebe nie für sich sein k...

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag ab 8 Uhr!

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen