Bischof Feige und Metropolit Augoustinos
Bischof Feige und Metropolit Augoustinos

27.11.2014

Orthodoxe setzen auf Papstbesuch Hoffen auf mehr Religionsfreiheit

Der Papstbesuch in der Türkei hilft nach Einschätzung des deutschen Metropoliten Augoustinos den Christen wie auch den Muslimen. Bischof Gerhard Feige hofft auf mehr Rechte für die christliche Minderheit.

Eine "gewisse Aufklärung oder Europäisierung" wäre für den Islam "ein Segen", sagte der Metropolit Augoustinos, der Vorsitzende der Orthodoxen Bischofskonferenz in Deutschland (OBKD), am Donnerstag an seinem Sitz in Bonn. Dem Ökumenischen Patriarchen von Konstantinopel, Bartholomäus I., der zugleich Ehrenoberhaupt der Weltorthodoxie ist, werde der Besuch des Papstes den Rücken stärken.

Kritik an Umgang mit der christlichen Minderheit

Der 76-jährige Augoustinos vertritt seit mehr als 30 Jahren als Metropolit, also im Rang vergleichbar mit einem katholischen Erzbischof, die griechische Orthodoxie in Deutschland. Wegen seines langjährigen Engagements für Integration und Ökumene genießt er hohes Ansehen.

Der ranghöchste griechisch-orthodoxe Geistliche in Westeuropa kritisierte den Umgang der Türkei mit der christlichen Minderheit. Es sei "unglaublich, dass man dort als Kirche etwa kein Haus besitzen darf".

Keine rechtliche Anerkennung für das Ökumenische Patriarchat

In einem Interview der Deutschen Welle hatte er jüngst die rechtliche Situation für die Kirchen in der Türkei als "unerträglich und im 21. Jahrhundert nicht nachvollziehbar" bezeichnet. Obwohl etwa das Ökumenische Patriarchat in Istanbul seit 17 Jahrhunderten in dieser Region tätig sei, genieße es "im Grunde keine rechtliche Anerkennung". Weil es keinen Rechtsstatus habe, dürfe es keinen Grundbesitz erwerben oder veräußern.

Die theologische Hochschule des Ökumenischen Patriarchats warte bereits seit 40 Jahren vergeblich darauf, dass sie ihren Lehrbetrieb zur Ausbildung des theologischen Nachwuchses wieder aufnehmen dürfe, sagte der Ökumene-Beauftragte der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Gerhard Feige von Magdeburg. Die deutschen Bischöfe beobachteten die Situation in der Türkei schon seit langem aufmerksam. Er hoffe sehr, dass der Papstbesuch "weitere Verbesserungen im Bereich der Religionsfreiheit" bringe.

Franziskus in der Türkei

Gleichzeitig sei die in der Türkei geplante Begegnung zwischen dem Ökumenischen Patriarchen von Konstantinopel, Bartholomäus I., und dem Papst auch ein Zeichen dafür, welch "hohen Stellenwert" das katholische Oberhaupt der gelebten Ökumene beimisst, sagte Feige. Das Verhältnis sei von großem Respekt und hoher Wertschätzung geprägt.

Papst Franziskus startet am Freitag zu einer dreitägigen Türkei-Reise. In Ankara stehen zu Beginn politische Gespräche auf dem Programm, unter anderen mit Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan. Am Samstag und Sonntag stehen der interreligiöse Dialog und die Ökumene im Mittelpunkt.

(KNA, epd)

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 22.07.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Gewonnen! - Ferien Team der Woche
  • Geschenkt - Aktion Ehrenkaffee
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Wie aus einer katholisch-evangelischen Ehe eine Autobahnkirche wurde
  • Fabelwesen in der Bibel
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Wie aus einer katholisch-evangelischen Ehe eine Autobahnkirche wurde
  • Fabelwesen in der Bibel
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

16:00 - 17:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

17:00 - 18:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

17:00 - 18:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

18:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

19:50 - 19:55 Uhr

Wort des Bischofs

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Richard David Precht
    22.07.2018 16:00
    DOMRADIO Kopfhörer

    "Wer bin ich - und wenn j...

  • Weihbischof em Hans Georg Koitz an seinem Arbeitsplatz
    22.07.2018 17:00
    DOMRADIO Menschen

    Weihbischof em Hans-Georg Koit...

  • Apostel Paulus
    22.07.2018 20:00
    DOMRADIO Musica

    "Paulus" und "E...

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag ab 8 Uhr!

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen